Schulden erben?

5 Antworten

  1. Der Erbe erbt das Vermögen, aber die Schulden mit.
  2. Der Erbe kann das Erbe ausschlagen, 6 Wochen Frist
  3. Hat er die Frist verpasst, kann er den Nachlasskonkurs erklären und damit die Schulden auf den Wert des übernommenen Vermögens begrenzen und macht damit keine Verluste.
Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
25

Ergänzend:

Im Fall 3 muss der Nachlass aber zumindest die Kosten des Verfahrens decken, sonst wird abgelehnt. Aber natürlich ist es trotzdem ein guter Hinweis und keine Kritik meinerseits, nur ein Zusatz.

1

"Einfach so" etwas "direkt" erben geht gar nicht. Da laufen schon einige Formalitäten vorher und man hat Zeit genug, sich entsprechend zu informieren bzw. wird vom Nachlassverwalter informiert.

Aber es gab ja hier schon sinnvolle Hinweise, was man unternehmen kann/sollte. Trotz aller Trauer sollte Deine Freundin sich jetzt unverzüglich darum kümmern, keinen Schaden zu erleiden, noch ist sicher die Zeit dazu.

Auf jeden Fall sollte sie auch genauestens prüfen, ob das Erbe wirklich überschuldet ist. Es zählen ja nicht nur Kredite und Konten, die im Minus sind.

Natürlich erbt man auch die Schulden. ZB Kredite oder Schuldnerbriefe. Eben die gesamten finanziellen Verpflichtungen. Wahrscheinlich ist der von dir geschilderte Fall nur die halbe Geschichte, denn es würde mich verwundern, wenn nicht a) ein Nachlassverwalter sie über ihre Rechte aufgeklärt hätte, wozu auch gehört, dass man das Erbe komplett ausschlagen kann. Daher werden bspw. auch Adelstitel nicht weitervererbt, weil sich die Erben die Schulden nicht leisten können. 

Eine zusätzliche Info zu den bereits gegebenen Antworten: Der Verstorbene konnte zu Lebzeiten auch für eine Absicherung sorgen. Mithilfe von einer Restschuldenversicherung oder einer Risikolebensversicherung. Da gilt: Auch wenn vom Erbe zurückgetreten wird, kann von dem Kapital aus der Versicherung profitiert werden, weil dies ohne Verwendungszweck angelegt und ausgezahlt wird. 

Ein Sonderfalls stellen Immobilien dar. Gibt es im Kaufvertrag keine Klausel für persönliche Haftung, wird der Besitz zwangversteigert. 

Mehr dazu und Quellennachweis: https://www.abrufkredit24.de/blog/todesfall-was-passiert-mit-dem-kredit-infos-fuer-schuldner-und-angehoerige/

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Was kann man tun, um die Erbschulden festzustellen?

Was kann ich tun als Erbe, um festzustellen, welche Schulden des Erbes bestehen?

...zur Frage

Geld verliehen an Verwandten, der totkrankt ist und nicht zurückzahlen kann-wie absichern ?

Kann jemand, der sich privat Geld geliehen hat, daß er nun wegen Krankheit nicht zurückbezahlen kann, diese Verpflichtung an die Erben weitergeben. Er wird vermutlich mit den Schulden sterben und möchte, daß aus dem Erlös seiner Lebensversicherung dann sicher die Schulden zurückbezahlt werden. Kann man das vertraglich so regeln?

...zur Frage

Haftet eine Ehefrau für die Schulden ihres Mannes?

Wie ist das mit der Haftung für Schulden des Ehegatten. Wenn der Ehemann Schulden aufbaut, haftet die Ehefrau dann immer für seine Schulden? Wie sieht das bei den verschiedenen Güterständen aus? Oder haftet "Er" für "seine" Schulden, die er gemacht hat, alleine?

...zur Frage

schulden zahlen

muss mein bruder meine schulden bezahlen wenn wir geerbt haben

...zur Frage

Thema Erben: Vater hat eine GmbH - erbt man auch die Schulden der GmbH?

Hallo, mein Vater hat eine GmbH. Jetzt ist er seit einiger Zeit schwer krank und die GmbH häuft eigentlich nur noch Schulden an. Wie ist hier die rechtliche Lage:

Wenn ich das Erbe meines Vater annehme (also das Erbe der Privatperson), nehme ich dann automatisch auch die Schulden der GmbH mit an? Die GmbH ist ja eigtl. eine juristische Person. Auf der anderen Seite ist mein Vater der einzige Gesellschafter dieser GmbH.

...zur Frage

Wie viel Zeit bleibt, ein Erbe anzunehmen?

...oder auch eben abzulehnen? Wenn das Erbe zum größten Teil nur aus Schulden besteht, muss man sich schon Gedanken machen. Gibt es eine Frist, an die man sich halten muss?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?