Schufa wegen nicht bezahlter Autoversicherung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich hasse es wenn Menschen nicht in der Lage sind Absätze zu setzen.

  1. Du bist Versicherungsnehmer. Du bist dafür verantwortlich der Versicherung die Beiträge zu zahlen bis zu dem Tag an dem eine Kündigung wirksam wird.
  2. Wie du das mit deinem Vater arrangierst ist dein Bier, nicht das der Versicherung (Innenverhältnis).
  3. Wenn du kündigst, musst du nachweisen können, dass die Kündigung zugestellt wurde, wenn du das nicht kannst, weil du dir die 1,80 € für das Einschreiben gespart hast, dein Pech.
  4. Werden die Beiträge nicht bezahlt, wird der Wagen zwangsstillgelegt. Kosten trägt dann erstmal der Halter.
  5. Ein negativer Schufa-Eintrag bedingt deiner (konkludenten) Zustimmung oder der gerichtlichen Feststellung der Schuld. Vorgerichtliche Einträge unterliegen strengen Voraussetzungen (Fällig, Verzug, Unbestritten, Schufa-Klausel bei Vertragsschluss bestätigt, in der Mahnung daraud hingewiesen, etc.)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Du keine Kündigungsbestätigung in Deinen Händen hältst, musst Du Dich wohl darauf einstellen, die Beiträge bis zum Vertragsende zahlen zu müssen.

Zahlst Du nicht, weiß  die Versicherung schon, wie sie an ihr Geld kommt. Diese Methode führt natürlich  zu einer negativen  Schufaeintragung.

 Hoffentlich bist Du nicht auch Halter des Fahrzeugs, denn dann trägst Du auch die Kosten,  die durch die Zwangsstilllegung entstehen.

Die Preise variieren je nachdem, in welcher Stadt die Zwangsabmeldung vom PKW vorgenommen werden soll. 

Allgemein können bei einer KFZ-Zwangsstilllegung die Kosten bei bis zu 300 Euro liegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Manuela987
18.05.2017, 10:47

Danke für die  Antwort Primus:)

Ich bin nicht Halter des Fahrzeuges nur die Versicherungsnehmerin.Heute habe ich einen Schreiben bekommen ,das die Versicherung selbst gekündigt hat.Folglich denke ich jetzt ,das die Polizei den Wagen stilllegen wird.Stimmt das?Wenn ja.Wer trägt die Kosten für diese Maßnahmen.Ich würde jetzt sogar eventuell den  Versicherungsbeitrag bis zu diese Kündigung der Versicherung zahlen .Insgesamt waren es  rund 1600 Euro für ein Jahr.So nach meiner Rechnung Februar bis sage ich mal Juni sinds dann für  3monate 400Euro.Liege ich richtig in der Annahme ?Wenn ich denen jetzt vorschlage ich bezahle diese Summe und ich bin raus aus der Nummer?Anbei liegt ein Bild vom Schreiben.Danke.Ach merk grad daß das nicht geht

0
Kommentar von Manuela987
18.05.2017, 11:08

Wie schicke ich denn ein Foto vom Schreiben?Geht das überhaupt?Danke

0
Kommentar von Manuela987
18.05.2017, 11:49

Hab einen Textumwandler runtergeladen und das Schreiben ist jetzt unten :

Die Zahlung des Versicherungsbeitrages haben wir bereits einmal angemahnt. Trotzdem können wir den Eingang des Betrages bisher nicht feststellen. Einzelheiten zur Höhe entnehmen Sie bitte der Aufstellung am Ende dieses Schreibens.

Sehr geehrte

Die mit unserem ersten qualifizierten Mahnschreiben gesetzte Frist ist abgelaufen, so dass wir von der Verpflichtung zur Leistung frei sind, soweit Sie sich bei Eintritt eines Versicherungsfalles mit der Zahlung im Verzug befinden.

Das Versicherungsverhältnis kündigen wir hiermit gemäß § 38 Abs. 3 Satz 1 Versicherungsvertragsgesetz (WG) mit sofortiger Wirkung.

Die Wirkungen der Kündigung fallen fort, wenn Sie innerhalb eines Monats nach der‚Kündigung die Zahlung nachholen. Zahlen Sie deshalb bitte in Ihrem eigenen Interesse unverzüglich den angeforderten Beitrag nebst Kosten. Der Versicherungsschutz tritt erst nach der Zahlung des rückständigen Versicherungsbeitrages wieder in Kraft. Erst dann haben Sie im Versicherungsfall auch den entsprechenden Versicherungsschutz. Die bereits aufgetretenen Folgen der Mahnung bleiben davon unberührt.

Nach § 25 der Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) werden wir der Zulassungsstelle Anzeige über die Aufhebung des Versicherungsschutzes bezüglich Ihrer Kraftfahrt-Haftpflichtversicherung machen, wenn Ihre Zahlung nicht umgehend bei uns eingeht. Die Zulassungsstelle wird daraüfhin das amtliche Kennzeichen Ihres Fahrzeuges einziehen. Darüber hinaus kann sie Anzeige bei der Staatsanwaltschaft wegen Fahrens ohneilersicherungsschutz erstatten.

Ungeachtet dessen bleibt nach dem Versicherungsvertragsgesetz Ihre Verpflichtung zur Zahlung des Versicherungsbeitrages bestehen.

Sind mehrere Versicherungsbeiträge einzeln aufgeführt, so gelten diese jeweils gesondert für die dort genannten Versicherungsverträge. Werden einzelne dieser Beiträge nicht oder nicht rechtzeitig gezahlt, so beziehen sich die daran anknüpfenden gesetzlichen und die etwaigen hiervon abweichenden bedingungsgemäßen Rechtsfolgen lediglich auf den jeweils betroffenen Versicherungsvertrag.

Haben Sie Ihr Fahrzeug zwischenzeitlich beim Straßenverkehrsamt abgemeldet, so bitten wir um |Imgehende Übersendung der Abmeldebescheinigung.

0

Was möchtest Du wissen?