Schufa Auskunft einholen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Bank ist Vertragspartner der Schufa, deshalb darf sie immer auf den Datenbestand der Schufa zugreifen und Daten abfragen. Was sie nicht ohne Dein schriftliches Einverständnis darf, ist Daten an die Schufa zu melden.

Aber: von irgend jemandem hat die Bank Deine Daten bekommen, sonst würde sie nicht nachgesehen haben. Denjenigen solltest Du mal fragen, wie er dazu gekommen ist, der Bank die Daten zu geben.

Ohne Geschäftsverbindung zu Dir (Konto, Kredit oder ähnliches) kann die Bank aber sowieso nichts mit Deiner Schufa-Auskunft anfangen. Die Anfrage war also eigentlich total sinnlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bank sollte nur für den Kautionsanteil Deiner FReundin bürgen, oder war die Frage für die volle Kaution?

Die Bank soll ein Risiko übernehmen, wo Du ein Teil des Vertrages bist, also gehörst Du zur Risikobetrachtung.

Trotzdem dürften die eigentlich nur die Schufa einsehen, wenn die Schufaklausel unterzeichnet wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stephan0507
01.10.2014, 09:31

sicher, aber ich habe nichts unterschrieben sowie nichts beantragt. Ich war ja gar nicht dabei.

0
Kommentar von gammoncrack
01.10.2014, 09:33
wenn die Schufaklausel unterzeichnet wurde.

Bist Du sicher? Ich dachte immer, bei dieser Klausel handelt es ich um die Weitergabe von Daten an die Schufa, nicht um eine Abfrage.

1
Die Bank hat nun ohne mein Wissen in meine Schufa geschaut. Darf Sie das ?

Ja: Jede Bank prüft die Bonität, wenn sich jemand für ein Darlehen interessiert. Nichts anderes ist eine Bürgschaft.

Wenn du zahlungsunfähig wärst, bekäme der Vermieter von dir verursachte Schäden am Mietgegenstand bzw. Gemeinschaftseigentum nur als Forderung gegen die Bürgschaft befreidigt.

Würde er dich aus gemeinsamem Mietvertrag auch allein und in voller Höhe aus gesamtschuldnerischer Haftung für rückständige Miete, Nebenkosten, Renovierung usw. in Anspruch nehmen, ebenso.

Das Risiko der denkbaren Inanspruchnahme schaut sich die Bank daher natürlich genau an.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie dem Vermieter oder der Bank gesagt hat, dass sie die Wohnung mit dir gemeinsam mietet, hängt das Risiko für die Bürgschaft auch mit dir zusammen. Wahrscheinlich ist das Einkommen deiner Freundin auch nicht besonders hoch, damit ist dann schon wichtig, wie es um den 2. Mieter der Wohnung finanziell steht.

Habe sehr viel Verständnis für die Anfrage bei der Schufa.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stephan0507
01.10.2014, 09:29

Also ich habe kein Verständnis dafür. Es kann doch nicht sein, das jeder Hansel bei der Bank in meine Schufa guckt. Zumal ich nicht darüber informiert wurde, geschweige irgendetwas unterschrieben habe.

1

Hallo,

NEIN - das dürfen Sie nicht ohne weiteres und das wurde schon des öfteren Kritisiert. Leider ist es mittlerweile gang und gebe das Banken etc. Auskünfte und Einsichten ohne Genehmigung des "Kunden" einholt.

Hierzu gab es auch schon mehrere Presseberichte um nur mal ein Beispiel zu nennen:

http://www.focus.de/finanzen/banken/kredit/tid-7351/schufa_aid_132084.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Giszmo
02.10.2014, 19:11

Doch, sie darf. Einsehen geht immer, melden aber nicht.

0

Ja, das ist zulässig.

Es ist auch zu verständlich, dass die Bank in einem Fall, bei dem der Mietvertrag über 2 Personen läuft - diese haften ja für die Miete gesamtschuldnerisch - eine entsprechende Auskunft einholt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stephan0507
01.10.2014, 09:27

Aber ich habe nichts beantragt !!! Und auch nichts unterschrieben.

0

Was möchtest Du wissen?