Schützt ein Ehevertrag vor Rententeilung beim Versorgungsausgleich bei Scheidung?

1 Antwort

Das würde nur gehen, wenn beide Rentenansprüche sammeln und das Gegenseitig ausgeschlossen wird und auch die Einkünfte etwa gleich sind.

Sonst wäre es sittenwidrig.

Angestellter der jeden Monat die Höchstebeträge eingezahlt bekommt und dageben die Friseurin, für die nur Beiträge für 800- Brutto abgeführt werden. Der Vertrag würde so nicht akzepiert werden.

Anders, wenn es dafür Ausglcih gibt, private Versorgung zum Beipiel, die vom Haushaltskonto gezahlt wird.

Was möchtest Du wissen?