Schülerlotsen - entlasten Sie bei Verkehrsunfall den Autofahrer, wenn Schüler von ihm verletzt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Schülerlotsen haben keine verkehrsregelnde Funktionen. Sie sorgen für einen sicheren Schulweg.

Ein Autofahrer kann sich nicht auf den Schülerlotsen berufen, vielmehr muss er damit rechnen, dass gerade Kinder im Strassenverkehr sich nicht an Regeln halten. Er muss mit einem Fehlverhalten rechnen.

In oben dargestellten Fall wird der Fahrer des PKW für den Unfall die Schuld übernehmen müssen.

Was Schülerlotsen alles so machen können, zeigt folgender Link :

www.verkehrswacht-medien-service.de/fileadmin/vms/images/content/pdf/Grundschule/Schuelerlotsen/schuelerlotsen_ausbildungsleitfaden_2009.pdf

Die Schülerlotsen sind ja meist selbst Kinder und Jugendliche. Wie auch immer, sie befreien sicher nicht von der eigenen Sorgfaltspflicht des Autofahrers. Er muss sich am Zebrastreifen besonders umsichtig zeigen und darf sich nicht auf einen Schülerlotsen verlassen. Der Autofahrer haftet bestimmt voll und ganz für den Unfall.

ein schülerlotse ist für mich eigentlich ein erhöhen des risikos. denn wie du sagst, denkt der autofahrer, das er sich darauf verlassen kann und wenn was pasiert meint er keine schuld zu haben. das stimmt aber nicht. der autofahrer kann sich NICHT> darauf verlassen, das die schülerlotsen von den schülern beachtet oder ernst genommen werden. ich würde deshalb schülerlotsen abschaffen, weil die meiner ansicht nach, die unfallgefahr sogar erhöhen

Ich denke mal das der Autofahrer Schuld hat, denn am Zebrastreifen gilt erhöhte Vorsicht. Ob er alleine Schuld hat kann man so nicht beurteilen dies wird im Zweifelfall ein Gericht entscheiden müssen. Aber eine Teilschuld hat er auf jeden Fall, da bin ich mir absolut sicher.

Was möchtest Du wissen?