Schreibtischjob: ist Berufsunfähigkeit- oder Erwerbsunfähigkeitsversicherung besser?

4 Antworten

Es gibt, wie bereits aufgezählt, etliche Risiken in einem Bürojob. Sofern man noch günstig an einer Berufsunfähigkeitsversicherung gelangen kann, ist ein Abschluss sicherlich nicht vom Nachteil. Ganz oben in der Statistik steht auch die sogenannte Lärmschwerhörigkeit (Quelle: http://www.deutsche-berufsunfaehigkeitsversicherung.de/2013/01/30/berufsunfaehigkeitsversicherung-buerojob/) in Großraumbüros. Das scheint eine ziemlich unterschätzte Berufskrankheit in der heutigen Zeit zu sein. Schutzmaßnahmen werden hier nur sehr selten getroffen.

Leute, die nach wie vor der Meinung sind, dass Bürohengste quasi nur tot berufsunfähig werden können, scheinen noch niue berufsunfähige Büroleute im Kundenkreis gehabt zu haben. Sicherlich ist das Risiko um einiges geringer als beim Dachdecker und trotzdem ist es da und viel höher als man denkt. Viele Büroleute werden aus den von mig112 genannten Gründen BU. Erst diese Woche hatte ich leider eine 27jährige Sachbearbeiterin, die beim Bowlen mit Freunden einen Schlaganfall hatte. Teillähmungen und Sprachstörungen. Leider hat die Frau keine BU gehabt (Bürojob und jung, was soll ich mit BU ? Aussage der Mutter über damals)und die Rente vom Staat treibt ihr und der Mutti die Tränen in die Augen. Wer als Berater für Bürojobs eine Bu als unnötig betrachtet, sollte sich nochmal eingängig mit dem Thema, Statistiken und Beispielen beschäftigen.

Leute, die nach wie vor der Meinung sind, dass Bürohengste quasi nur tot berufsunfähig werden können, scheinen noch niue berufsunfähige Büroleute im Kundenkreis gehabt zu haben. Sicherlich ist das Risiko um einiges geringer als beim Dachdecker und trotzdem ist es da und viel höher als man denkt. Viele Büroleute werden aus den von mig112 genannten Gründen BU. Erst diese Woche hatte ich leider eine 27jährige Sachbearbeiterin, die beim Bowlen mit Freunden einen Schlaganfall hatte. Teillähmungen und Sprachstörungen. Leider hat die Frau keine BU gehabt (Bürojob und jung, was soll ich mit BU ? Aussage der Mutter über damals)und die Rente vom Staat treibt ihr und der Mutti die Tränen in die Augen. Wer als Berater für Bürojobs eine Bu als unnötig betrachtet, sollte sich nochmal eingängig mit dem Thema, Statistiken und Beispielen beschäftigen.

** Ist zwar schon länger her. Aber ich muss hierauf einfach antworten. Dies ist ein ausgesprochen blödes Beispiel. Die gute Frau wurde doch wohl offensichtlich direkt als Erwerbsunfähig erklärt und bekommt wohl, wie es sich für mich liest, auch die Rente vom Staat (volle Erwerbsminderungsrente). Dies spricht ja wohl gerade für eine private EU und nicht für eine private BU. Die Frage war ja schließlich: Schreibtischjob: ist Berufsunfähigkeit- oder Erwerbsunfähigkeitsversicherung besser? In diesem Beispielt wäre die Antwort ja: EU!!!

Eine Bu ist Sinnvoll für dich. Du solltest aber unbedingt darauf achten, das die BU eine abstrakte Verweisung beihnhaltet, da sich sonst die Versicherer gerne mal im Falle einer Berufsunfähigkeit weigern. www.berufsunfaehigkeitsversicherungvergleich.com

Was möchtest Du wissen?