Schlüsselverlust bie der Haftpflicht - Unterschied zwischen privat und beruflich?

1 Antwort

Hallo, wusste bisher gar nicht dass es so etwas gibt. Hatte bisher noch kein Bedarf um mich damit auseinander setzen zu müssen. Wie ich aber bei Google feststelle, macht eine Absicherung in einigen Fällen durchaus wohl Sinn. Sieh mal hier : http://www.tippscout.de/schluessel-verloren-in-haftpflicht-versicherung-gegen-privaten-schluessel-verlust-mit-absichern_tipp_2685.html mfg

Nicht wissen ist keine Schande, aber nichts hinzu lernen wollen. (Cato der Ältere)

:-))

0

Dann hättest du es erst erfahren, wenn die Hausverwaltung dir die Rechnung für eine neue Zentralschließanlage schickt!!

An einer Universität einer Stadt am Teutoburger Wald erreichte der Schaden mittere sechsstellige Bereiche...

0

Firmenwagen für Sohn im Familienbetrieb sinnvoll?

Ich bin bei meinen Eltern angestellt. Ich möchte ein Auto haben, dass ich beruflich und privat nutzen kann. Ich hatte gedacht, dass es sinnvoll ist, dass meine Eltern einen Firmenwagen kaufen, damit wir die Umsatzsteuer zurückkriegen und die Firma steuern sparen kann. Meine Eltern würden die Kosten des Autos (abzgl. der Einsparungen) von meinem Gehalt abziehen .

Da ich einen Jahreswagen kaufen würde und das Auto überwiegend Privat nutze, kommt bei mir nur die 1% Regelung in Frage. Aber das würde ja bedeuten, dass ich nach 8,3 Jahren (8,3 * 12 * 1% = 100%) den vollständigen Bruttolistenpreis abbezahlt hätte und dann wird noch weiter bezahle. Stimmt meine Rechnung so? Denn dann verstehe ich nicht, wieso es überhaupt Firmenwagen gibt, denn dann ist es doch eigenlich so, dass jeder der einen Firmenwagen über 8,3 Jahre nutzt, sich von diesen Steuern schon längst ein Auto zum Neupreis incl. MwSt. hätte kaufen können oder?

Selbst wenn meine Eltern sagen, die Kosten für den Firmenwagen trägt nur die Firma und von meinem Gehalt wird nichts abgezogen, hätte ich ja nach 8,3 Jahren trotzdem den Neuwagen abbezahlt. Selbst hier wäre es doch dann - unabhängig vom Auto - immer sinnvoller das Auto selber privat zu kaufen - oder habe ich einen Denkfehler?

...zur Frage

KFZ-Rechtsschutz - beruflich bedingte Fahrten abgedeckt?

ich rechne meine Fahrten, die dienstlich nötig sind, mit 30 ct. ab. Ich arbeite auf Honorarbasis und stelle die Kosten in Rechnung und/oder gebe die km bei der Steuer an. Der PKW ist also im Privatvermögen.

Bei einer der letzten Fahrten hatte ich einen kleinen Unfall. Und jetzt kommt es zu streitigkeiten. Ich habe eine KFZ-Rechtsschutz - privat.

Deckt die so einen Fall mit ab? Oder ist das für die Versicherung kein Privatstreit mehr?

...zur Frage

Private Reisebuchung mit Sparda BW Platinum Kreditkarte, brauche ich Zusatzversicherungen?

Hallo,

Die Frage wird wohl nun etwas komisch sein. Ich bin Vielreisender und reise berufl. ca. 100tsd km p.a. und mehr. Da mir mein AG es freistellt, ob ich eine Firmen KK nutze oder eine private KK, habe ich daher eine Sparda BW Platinum Card. Diese bietet einige Zusatzleistungen (z.B. günstigen Lounge-Zugang), die ich gerne nutze.

Im Sommer muss ich privat eine Reise antreten, bei der ich Flug und Hotel fest buchen werde. Die günstigste Alternative scheint hier eine Pauschalreise zu sein. Soweit kein Problem, aber nun bietet der Anbieter auch eine Reiserücktritts-Versicherung an und da hadere ich nun. Ich habe mir mal die Leistungen der Sparda BW Platinum angeschaut und eigentlich brauche ich doch gar keine Zusatzversicherungen, oder?

Mir scheint, dass alles abgedeckt ist, was ich brauche (vor allem Reiserücktritt und Auslands-KV). Die Reise sowie Urlaub sind fest eingeplant, aber ich will gegen höhere Gewalt abgesichert sein. Natürlich würde ich die Reise mit der Sparda KK zahlen.

...zur Frage

Wann ist eine private Unfallversicherung sinnvoll?

Wurde vor zig Jahren mal wegen Reitsport-Hobby abgeschlossen, aber Reitsport wird nun nicht mehr ausgeübt. Ist eine private Unfallversicherung überhaupt sinnvoll, wenn man keine Hobbys hat und auch keinen besonderen Sport treibt? Ich weiß, muss jeder selber für sich entscheiden, aber trotzdem.... Bitte Argumente dafür und dagegen. Und bitte nicht aus Sicht des Versicherungsprodukteverkäufers argumentieren... ;-)

...zur Frage

Nebenberufliche Gewerbetätigkeit - Handy-Flatrate absetzbar?

Ich gehe einer nebenberuflichen Gewerbetätigkeit nach. Dafür nutze ich mein Handy, für das ich eine Handy-Flatrate habe. Sie die Kosten dafür steuerlich absetzbar? Und wie? Ich benutze das Telefon sowohl privat als auch beruflich. Danke für Hinweise!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?