Schliessung Bankkonto - Überweisung Restguthaben?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hat die neue Bank den Auftrag erteilt, das Restguthaben zu holen, ist es ein gewöhnlicher Vorgang, der nicht länger dauert als eine Überweisung. Wurde die Überweisung selber gleichzeitig veranlasst mit der Schliessung des Kontos, ist darauf zu achten, das das Konto erst nach dem berweisungsvorgang gekündigt wird.

Sparkassenkonto gekündigt, SK bucht Geld von neuer Bank ab - OHNE Einzugsermächtigung

Hallo, habe neulich mein SK-Konto schriftlich gekündigt. Dort habe ich meine neue Bankverbindung nur aus dem Grund angegeben, damit das Restguthaben auch auf dem neuen Konto ankommt. Da ich noch nie zuvor ein Bankkonto gekündigt habe, schrieb ich nur hin, dass sie das Restguthaben, nach dem Abzug der Kontogebühren für den noch laufenden Monat, auf das neue Konto überweisen sollen. Weiterhin merkte ich an, dass wenn dieses Procedere die Kündigung in die Länge ziehen sollte, sie mir das ganze Restguthaben ohne Abzüge auf mein neues Konto überweisen, und mir zu den letzten Kontogebühren eine Rechnung schicken sollen. Nun sehe ich auf dem Auszug der neuen Bank, dass die SK sich 0,67 Euro abgebucht hat. Begründung: "AUSBUCHUNG KONTOSALDO WEGEN KONTOAUFLOESUNG".

Anmerkung: Das Guthaben, welches sich noch auf dem SK- Konto befand hätte mit Sicherheit nicht zum bezahlen der Kontogebühren für den Monat gereicht.

Ich frage mich aber, darf die SK mir einfach Geld abbuchen ohne dass sie eine Ermächtigung bekommen hat? Mein Wortlaut deckt sich mit dem Text oben. Ferner würde mich interessieren, ob es sich bei dieser Abbuchung um die Kontogebührendifferenz handeln kann (Betrag würde in etwa stimmen). Oder kann ich jetzt mit weiteren Abbuchungen rechnen, da die SK machen kann was sie will? Bitte keine Tips, dass ich die Abbuchung bei der neuen Bank storn. kann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?