Schlechte Nachricht für Leute mitLebensversicherungen wegen Bewertungsreserven? LV kündigen?

3 Antworten

Kündigen bringt meist noch mehr Nachteile.

Aber man könnte die Versicherung beitragsfrei stellen.

Es gibt auch Unternehmen die diese Policen kaufen. Dann bliebe noch der Todesfallschutz erhalten.

Auf jeden Fall ist es nichts, was man aus dem Bauch heraus und ohne Beratung entscheiden sollte.

43

Wenn man sich das Geschäftsmodell der Policenaufkäufer durch den Kopf gehen lässt, gehe ich mal davon aus, dass es - so alles wie derzeit in der Presse kommt - in absehbarer Zeit die Anbieter, die am Markt sind, nicht mehr geben wird. Die Margen sind meiner Meinung nach zu gering, als dass sie die Minderung verkraften könnten.

Es sind ja auch mehr als dubiose "Aufkäufer" unterwegs (solche, die alles andere machen als den Versicherten Geld auszuzahlen) aber die anderen sollten fast schon logische Probleme bekommen, wenn sich die Auszahlungen für bestehende/auslaufende Versicherungen mindern.

Wäre auch interessant, was mit den davor schon schlecht laufenden geschlossenen Policenfonds passiert, zu denen manche Aufkäufer die eingekauften Policen haben bündeln lassen. Die Vertriebsprovision ist gezahlt, die Kosten laufen aber die Ablaufleistungen werden sich deutlich mindern.

1

Du wirst die Lebensversicherung ja aus irgendeinem Grund abgeschlossen haben und jetzt kommt statt dass deine Versicherung pleite geht halt etwas weniger.

Wenn du den Grund für dem Abschluss nicht mehr weisst, kannst du den Vertrag auch kündigen und etwas vernünftiges mit dem Geld machen. Da du aber vermutlich wenig Alternativen kennst, kannst du ihn auch laufen lassen.

Nicht ganz unwichtig ist, ob der Vertrag steuerfrei ist oder du die Todesfallabsicherung brauchst. Wesentlicher ist aber, was du mit der Auszahlung machst. Man kann sein Geld noch viel schlechter Anlegen. Rundum-sorglos-Immobilien fallen mir da z. B. ein.

Ist das beste was Du tun kannst. Kündigen und und nur 80% des einbezahlten Betrages nur noch bekommen. .....Ich bleibe dabei und behalte meine Versicherung bis zum Laufzeitende. Macht zumindest eine Rendite über 3,5%.

Lebensversicherung mit Darlehen jetzt kündigen - könnte Überschußbeteiligung in 18 Mon. arg steigen?

Habe heute noch eine Frage zu meiner Lebensversicherung bei Allianz nun Ergo. Die ist mit Darlehen verknüpft, ich könnte sie jetzt kündigen, es wär genug Geld drin, um es zu tilgen, doch dann käm keine Überschußbeteiligung mehr raus. Die Versicherung würde noch bis 04/2012 laufen. Bin ganz unschlüssig, was ich tun soll, was meint Ihr, kann in 18 Monaten Laufzeit noch ein großer Überschuß entstehen? Am Telefon meinte der Bearbeiter, es kämen nur der Betrag zusammen, den ich bis Laufzeitende noch einzahle (ich zahl 100 Euro Zinsen und 100 Euro). Aber wenn jetzt bessere Zeiten kommen, bring ich mich vielleicht selber durch die vorzeitige Kündigung um die Früchte dieser LV. Bin für guten Rat dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?