Schimmel in wäschekeller

7 Antworten

was kann ich tun?

Oft reicht schon die Ankündigung, den Mieterverein oder einen Anwalt zu beauftragen um Bewegung in eine solche Sache zu bringen.

Zum "Wäschekeller" kann man so wenig sagen. An sich nur so viel, dass Kellerräume allgemein ungeeignet zum Trocknen von Wäsche sind. Sie sind nämlich kalt und schlecht durchlüftet. Aus dem Grunde ziehen es fast alle Mieter vor, sich entweder einen Trockner anzuschaffen oder die Wäsche im Garten oder auf dem Balkon trocknen zu lassen.

Beim Toilettenspülkasten müßte ein Installateur nach der Ursache forschen, natürlich ein vom Vermieter beauftragter und von diesem bezahlter. Das klingt nach einer durch Kalk verengten Leitung. Stelle Dich mental schon mal drauf ein, dass die Wände aufgeschlagen werden.

wo wir die wäsche zum trocknen aufhängen sollen

Solange in Eurem Wäschekeller solche Zustände herrschen, kann Dich niemand verpflichten, dort Wäsche zum Trocknen aufzuhängen.

Trockne also die Wäsche in der Wohnung, oder auf dem Balkon ( sofern vorhanden) und verhalte Dich ansonsten so, wie es Dir Sobeyda schon geraten hat.

Damit die Wohnung nicht auch noch von Schimmel befallen wird, denke aber beim Trocknen an gute Belüftung.

Dem Wäschekeller fehlt eine ordentliche Entlüftung, also wasche dDeine Wäsche dort nur und trockne sie im Freien oder in der Wohnung oder gehe in einen Waschsalon und trockne sie dort und lass Dir von ddeiner Vermieterin die Gebühren erstatten. der letzte rat funktioniert aber nur, wenn die Hausordnung vorschreibt, dass die Wäsche im Wäschekeller zu trocknen ist.

Wegen dem Toilettenspülkasten - frag doch mal einen handwerklich begabten Nachbarn, möglicherweise ist es nur eine Einstellungssache oder das Säubern eines Siebs in der Zuleitung. Bei sehr kalkhaltigem Wasser kann es auch ein Zusetzen des Einlaufes sein.

Was möchtest Du wissen?