Schenkungssteuer: Unterschied von "eingetragener Lebensgemeinschaft" und "unverheiratetes Paar"?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei der eingetragenen Lebensgemeinschaft (gleichgeschlechtlicher Paare) handelt es sich um eine Gleichbehandlung mit verheirateten Eheleuten. Das wird höchstrichterlich gefordert.

Bei unverheirateten Paaren ist natürlich die Freigrenze viel niedriger, wegen der rechtlichen Bevorzugung der Familie durch die Ehe.

Die eigetragene Lebensgemeinschaft ist die "Ehe" der gleichgeschlechtlichen Paare.

Angenommen es gäbe eine eigentragene Gemeinschaft für nicht gleichgeschlechtlichen Paare, wo wäre der Unterschied zur Ehe?

Was erbt die Tochter, wenn die Mutter neu verheiratet ist?

meine Mutter hat vor 35 Jahren einen neuen Partner geheiratet. beide haben Vermögen aufgebaut. Sie haben sich gegenseitig als Erben eingesetzt. Falls meine Mutter nun vor ihrem Mann gehen sollte, fällt dann alles an Ihn und seine Famile? Wie kann ich mich absichern?

...zur Frage

Gerichtsvollzieher wg. Pfändung - wie weist man nach welche Wertgegenstände dem Partner gehören?

Wenn man einen gemeinsamen Hausstand hat und der Gerichtsvollzieher wird kommen wegen offener Schulden, wie kann man denn dann nachweisen, daß dem Schuldner kaum etwas gehört vom Mobilar oder von den Vermögenswerten, die man so hat in einer Wohnung. Das betroffene Paar ist nicht verheiratet.

...zur Frage

Absicherung von Schäden an Mietwohnung

in meiner Nachbarschaft kam es zu einem Zimmerbrand in einer Mietwohnung. Das kann sicher teuer werden für den Mieter.

Wie sichert man sich gegen die möglichen Kosten bei teuren Schäden an einer Mietwohnung ab?

Wie wäre z.B. ein Brand abgesichert, sofern man Schuld an dem Brand hat als Mieter? Ist das die Haftpflicht?

...zur Frage

Wie finanziell ideal absichern ohne zu heiraten als Paar mit Kind?

Wie sichert man ohne Heirat seinen Partner und sein Kind ideal aus finanzieller Sicht ab? Was würdet ihr raten?

...zur Frage

Wie den den Partner absichern, mit dem man nicht verheiratet ist... ?

Wie kann man sich als unverheirates Paar, das gemeinsame Kinder hat, absichern, für den Fall, dass einer der Partner verstirbt. Es gibt meines Wissens keine Erbansprüche, oder? Demnach ginge alles an die Kinder. Wenn das unverheiratete Paar beispielsweise gemeinsam ein Haus besitzt (50/50) und einer der beiden verstirbt, gehen somit 50% n die gemeinsamen Kinder- ist dem so? Könnte ein Teil per Testment an den Partner gehen? Wie schaut es mit Pflichtteilen aus?

...zur Frage

Absicherung Partner und Familie ohne Heirat

wir leben ohne verheiratet zu sein glücklich mit 2 Kindern. Nun gab es einen überraschenden, tragischen Todesfall in der Bekanntschaft und nun wurden auch wir nachdenklich.

Wie kann man seinen Lebenspartner ähnlich absichern wie verheiratete Paare? Es geht hier speziell um die Besteuerung des Erbes, sollte einem von uns was passieren. Hier greifen die höchsten Steuersätze und die geringsten Freibeträge.

Kann man einen Partner und seine Familie auch ohne Trauring absichern wie verheiratete Paare auch? Oder gibt es keine Möglichkeit der Gleichstellung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?