Schenkungssteuer legal umgehen über Kinder?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ist denn jetzt Prüfungszeit, so daß alle mit diesen obskuren Kind A und Kind B fragen kommen?

Im Prinzip kann man jemandem Unverwandtes mit fünf Kindern insgesamt steuerfrei über die Kinder 100 kEUR schenken. Das Problem dabei ist nur, daß die Schenkung von den Kindern an die Zielperson dann nicht garantiert ist.

Genau, und ich möchte eben wissen, ob der Schenkende auch seine eigenen Kinder noch "benutzen" kann, um über diese 100kEuro hinauszukommen.

0
@DoktorFaust

Eltern und Nichtverwandte werden bei der Besteuerung von Schenkungen gleich behandelt. Es geht also mit großen Freibeträgen nur in gerader Linie nach unten...

Ein Kind kann einem Elternteil innerhalb von 10 Jahren damit 20 kEUR steuerfrei schenken. Der limitierende Faktor für den Schenkungsumfang an die Zielperson sind damit nicht irgendwelche Kinderzahlen, sondern generell die Anzahlen der Mittelspersonen.

Finde ich 100 Mittelspersonen, an die ich problemlos jeweils 20 kEUR steuerfrei (pro 10 Jahre) schenken kann, die hinreichend vertrauenswürdig sind, daß sie die 20 kEUR an die Zielperson weiterschenken (ebenso steuerfrei), so wäre es möglich, 2 MioEUR dieser Person steuerfrei zu schenken.

Der Haken ist dabei nicht, daß es nicht genug Menschen gibt, die irgendwie schenken und weiterschenken können. Der Haken liegt am verbindlichen Weiterschenken, genauer: an der Verbindlichkeit der Weiterschenkung. Werden hier Weiterschenkungen als Auflage gemacht, so wird das Finanzamt dies als direkte Schenkung an den Endbegünstigten interpretieren... und besteuern ;-)

0

Was möchtest Du wissen?