Schenkungssteuer fällig bei Grundbucheintrag?

2 Antworten

Ergänzung zu meinr vorherigen Antwort: Ich bin Schweizerin, ich weiss nicht wie sich in Deutschland die Steuern verhalten.

In der Schweiz kann man nur direkten Nachkommen etwas steuerfrei verschenken. (Kinder, Enkel). Ein Ehegatte kann aber steuerfrei an seinen verheirateten Partner verschenken. Erkundige dich wie dies in D ist. Wenn das Haus einen Wert von 320' hat und der Umbau 100' kostet ergibt das einen Wert von 420'. Also die 100' sind nicht ganz 25 %. Da man vor einem Umbau nie weiss, was die effektiven Kosten sind, habe ich den Vorschlag von einem Darlehen direkt von den Eltern deiner Freundin geraten. Grüsse aus der Schweiz

Klasse vielen Dank für all die ausführlichen Antworten und vor allem viele Grüße in die Schweiz!

0

Alternative die auch gerecht ist:

Du kannst bei den Eltern deiner Freundin ein Darlehen aufnehmen und das Haus als Haftung einsetzen. Diese Eltern geben dir wie eine Bank eine Hypothek und haben als Sicherheit die Haftung des Hauses. Lege z.B. nicht nur den Beginn des zinslosen Darlehens fest sondern vielleicht auch ein Ende z. B. nach 5 Jahren. Ein solcher Darlehensvertrag ist ohne Notar gültig und kann nach Ablauf unter den beiden Parteien wieder neu erstellt werden. Vielleicht bist du nach Ablauf verheiratet und trägst deine Frau gerne im Grundbuch ein.

Vorteil: wenn die Eltern der Freundin das Geld benötigen, kannst du ein Darlehen bei der Bank aufnehmen und den Eltern der Freundin zurückzahlen.

Sollte die Beziehung auseinandergehen ist es einfacher. Du bezahlst den Eltern der Freundin das Darlehen zurück. Dein Vater will das Haus dir verschenken und nicht deiner Freundin. Deine Freundin müsste sowieso Schenkungssteuern abliefern, sie ist nicht blutsverwandt.

Hilft deine Freundin mit Arbeiten mit, kann sie ja nachher wahrscheinlich gratis wohnen, ist das geregelt? Du kannst von 320' einen Zins annehmen, den du der Bank bezahlen müsstest und deine Freundin müsste die Hälfte dieses Zinses zahlen als Miete. Oder du verrechnest Mietzins mit Hausarbeit. Umgekehrt angenommener Zins vom Darlehen der Eltern der Freundin als Guthaben abziehen. Umbauten kommen manchmal teuerer als das Angebote ist.

Wenn du deine Freundin absichern willst, heiratest du sie, wenn dir etwas passiert wird sie automatisch vom Haus erben.

Den Vorschlag, dass die Eltern der Freundin die Bank spielen, mache ich weil immer etwas Unvorhergesehenes kommen kann. Die Eltern der Freundin benötigen das geld vielleicht einmal wieder. Vielleicht kommt der Umbau teurer und du benötigst noch Geld von einer Bank.

Wenn du meine Alternative wählst, kannst du nach dem Umbau und wenn ihr eine gewisse Zeit miteinander gelebt habt sicherer entscheiden als jetzt, wieviel % im Grundbuch eingetragen sein soll.

Ein wenig verworren, aber wenn man sich durchkämpft, ist das hier ein sehr guter Rat.

DH.

0

Mein Bruder möchte eine Bestandsimmobilie an mich überschreiben bzw. mich zu 50% ins Grundbuch eintragen lassen. Welcher Steuervorteil / Freibetrag?

Hallo an das Expertenteam :)

Mein Bruder hat vor kurzen eine vermietete Immobilie über 1.6 Mio erworben. derzeit ist er im Grundbuch als alleiniger Eigentümer eingetragen.

A. Der Tatsächliche Eigenkapital von meinem Bruder beträgt 800.000€

B. Privater Darlehen von MIR an meinem Bruder beträgt 400.000€ (nicht im Grundbuch eingetragen)

C. Privater Darlehen von meinen Eltern an meinem Bruder beträgt 400.000€ (nicht im Grundbuch eingetragen)

ZIEL: Wir möchten gerne die Immobilie zu 50% im Grundbuch auf mich überschreiben / übertragen.

  • Bruder 50%
  • Ich 50%

FRAGEN:

Meine Eltern wären bereit von Ihren Freibetrag von 400.000€ das bereits als Privater Darlehen an meinen Bruder überging auf mich zu übertragen (vererben in Lebzeit) somit wären sozusagen keine Steuern fällig!?

Meine bereits erbrachten 400.000€ (Privater Darlehen an meinem Bruder) würden wir mit Eintragung ins Grundbuch zu je 50% an meinem Bruder und mich auflösen wäre dies ohne weitere Kosten möglich?

Somit hätte mein Bruder und Ich einen EK von jeweils 800.000€ erbracht und wir müssten keine Schenkungssteuer, Erbschaftssteuer etc. zahlen!?

Die Privaten Darlehns meiner Eltern und mir wären mit der Ergänzung im Grundbuch aufgelöst!

Herzliche Grüße Samuel Goldstein

PS: Über Fachliche Auskünfte von Anwälten die uns bei der Abwicklung begleiten würden wären wir sehr dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?