Schenkungssteuer bei Beziehungen ohne Trauschein

2 Antworten

genau genommen fällt auch hier Schenkungssteuer an.

Auch bei Gelegenheitsgechenken (§ 13 Abs. 1 Nr. 14 ErbStG), welche kleine Geschenke in einer Beziehung nicht schenkungsteuerpflichtig machen, gibt es Grenzen und die dürfte bei einem neuen Auto tendenziell überschritten sein.

Sicher ist das aber nicht. Einer der anwesenden Steuerberater weiss vielleicht genaueres.

§ 13 (1) Nr. 14 ErbStG:

"Steuerfrei bleiben .....die üblichen Gelegenheitsgeschenke; "

Da kann man sich im Zweifel hübsch drüber streiten.

2

Zusammen ziehen mit meinem Freund !?

Hallo ihr Lieben, ich bin 19 Jahre alt und wohne mit meinem 4 Monate alten Sohn in eine 2-Raum Wohnung. Mein Freund (28 Jahre alt und Kindsvater) möchte sich bei uns mit anmelden/ einziehen. Wir beide beziehen ALG2. Er hat einen 1,50 Job (Maßnahme vom Jobcenter) und ich bin noch ein Jahr in Elternzeit. Was kommt alles auf uns zu, welche Ämterwege, was muss ich wo melden bzw beantragen, was muss ich dem Jobcenter sagen oder sogar fragen ..? Ich weiß über dieses Thema nicht wirklich bescheid und hoffe, ihr könnt mir da bitte helfen. Ich bedanke mir jetzt schon. Eure Pitti

...zur Frage

Ich bin behindert, suche eine Bekanntschaft mit Hoffnung auf Beziehung, aber wo kann ich das finden?

Hallo an Alle,

ich sitze seit 2 1/2 Jahren im Rollstuhl und habe seither ein Problem eine wirklich vernünftige Beziehung mit ernsten Absichten zu finden. Irgendwie scheint das für Behinderte sehr schwierig zu sein?

Ist jemand mit dem gleichen Problem vertraut, kann mir jmand dabei weiterhelfen, wo zb kann ich Bekanntschaften machen und vielleicht ist es ja auch direkt hier machbar, denn ich denke hier stößt man auf gleichgesinnte und nicht verurteilende Personen.

Ich meine "wir" sind ja eigentlich auch nichts anderes oder minderes den gesunden Menschen gegenüber, aber scheinbar wird es eben vielfach so gesehen. Ich will ja gar nicht zwingend eine Frau die völlig gesund ist, gern darf Sie das gleiche oder andere Probleme haben. Aber ich komme da leider nicht weiter, und über irgendwelche Kontaktbörsen ist das ja auch schwachsinnig denn die taugen ja eh nichts denke ich.

Also wenn auch wer das Problem hat, und das denke ich ist bestimmt der Fall, dann meldet Euch doch einfach bei mir. Kann ja sein das wer eine gute Idee hat wo ich weiterkomme.

Also antwortet so viel ihr könnt oder nehmt doch einfach Kontakt zu mir auf!!!!

Freu mich auf alle Antworten ;-)

Auf dann

Recie

...zur Frage

Gemeinsame Wohnung noch nicht abbezahlt - Trennung?

Wir sind nicht verheiratet und haben vor ca. 4 Jahren eine ETW gekauft (€ 160.000). Jeder von uns beiden hat € 40.000,00 eingebracht, den Rest haben wir aufgenommen u. a. auch zur Anschaffung der Möbel und Renovierung. Wir bezahlen gemeinschaftlich ab (jeder jeden Monat ca. 600,00), wir sind je zur Hälfte im Grundbuch eingetragen. Die Wohnung ist noch nicht abbezahlt. Ich trage mich mit dem Gedanken der Trennung. Ich möchte auf keinen Fall in der Wohnung bleiben. Die Möbel möchte ich auch nicht. Wir haben keine Kinder. Ich benötige keinen Unterhalt. Es geht nur um die Wohnung. Wie läuft das in der Regel ab? Ich weiß nicht, ob mein noch Lebensgefährte dort wohnen bleiben will, wenn ja, kann er meine 50 % der Wohnung haben. Wenn nicht, wird sie verkauft. Bleibt für mich noch etwas übrig, wenn ich ausziehe? Mich interessiert nur, wie der Rechenweg ist, da ja noch nicht alles abbezahlt ist (sind noch ca. 92.000,00 incl. Zinsen offen). Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

...zur Frage

Schenkung: Freibetrag für 10 Jahre gesperrt? Erbschaftssteuer beeinflusst?

Hi, zwei Verständnisfragen zur Schenkungs- bzw. Erbschaftssteuer:

  1. Der Schenkungssteuer-Freibetrag steht ja erst wieder 10 Jahre nach der Inanspruchnahme zur Verfügung. Nehmen wir an, mein Vater schenkt mir 20.000€, aber der Freibetrag geht sogar bis 400.000€. Kann ich in diesem Fall nun 10 Jahre keinen Gebrauch vom Freibetrag bei Schenkungen von meinem Vater an mich machen, obwohl nur ein Bruchteil zuvor "verwendet" wurde? Oder wären die verbleibenden 380.000€ noch durch weitere Schenkungen in diesem 10 Jahres-Zeitraum geltend zu machen?
  2. Wird der Erbschaftssteuer-Freibetrag durch solche Schenkungen beeinflusst, oder sind Schenkung und Erbschaft (infolge eines Todes bspw.) klar zu trennen?

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Leistungen nach SGB XII - Genossenschaftsanteile darlehensweise? Wie funktioniert das? HILFE!

Hallo,

ich bin Empfängerin von Leistungen des SGB XII aufgrund einer Arbeitsunfähigkeit. Ich bin 28 Jahre alt und auf der Suche nach einer kleinen Wohnung. Nun habe ich ein Brief mit einem Wohnungsangebot bekommen. So weit, so gut..

Jedenfalls steht jetzt im Brief, dass die Geschäftsanteile einer 2-Raum-Wohnung bei 2.400 Euro liegen. Beim Amt wurde mit dann heute mitgeteilt, dass es darlehensweise bezahlt werden würde. Meine Frage ist nun: Wie meinen die das? Also, muss ich da selbst etwas vom Regelbedarf abzwacken oder geht vom Regelsatz nur ein gewisser prozentualer Betrag ab, damit die das überhaupt auf diese Art und Weise handhaben? Ich verstehe das nicht so genau....

Außerdem zum Wohnungsangebot gehörend:

Wohnung: 52,10 m² Wohnfläche

Grundmiete: 245,00 Euro

Betriebskosten kalt: 55,00 Euro

Betriebskosten warm: 50,00 Euro

Gesamtmiete 350,00 Euro


Im Vergleich dazu nun das, was das Amt mir bewilligen würde ( in meiner Wohngegend ) :

Wohnung: 50m² Wohnfläche

Grundmiete: 225,00 Euro

Betriebskosten kalt: 61,50 Euro

Betriebskosten warm: 69,00 Euro

Gesamtmiete: 355,50 Euro

Nun meinte die nette Dame vom Amt, die Wohnung sei in der Grundmiete mit 20 Euro zu teuer und dementsprechend ungeeignet für mich. Scheinbar waren die 2,10 m² nich wirklich von großer Bedeutung, weil theoretisch wäre die Wohnung zu groß für mich alleine (wenn man's mal so betrachtet..).

Eigentlich hätte das Amt 5,50 Euro gespart wenn sie mir die Wohung geben würden. Als ich dort saß, ist mir nicht aufgefallen, dass die Wohung, für die ich mich interessiere eigentlich um 5,50 Euro günstiger ist als das, was die sich eben vorstellen. Kann mir das bitte einfach mal jemand erklären ODER mir einen Ratschlag geben um doch noch an diese Wohnung zu kommen...

...zur Frage

Nießbrauch/Schenkungssteuer

Man hat mir vor drei Jahren ein Nießbrauchsrecht(Wohngebäude)geschenkt,was ich in meiner Dummheit angenommen habe.Jetzt kommt das Finanzamt und will ca,3.000,--Euro Schenkungssteuer rückwirkend und dann monatlich 100,-- Euro.Bei meiner Rente kann ich das nicht aufbringen. Wie werde ich schnellstens den Nießbrauch wieder los?Löschung?Verkauf? Zurück schenken geht ja nicht,da dann ja wiederum Schenkungssteuer anfällt.Für einen guten Rat wäre ich unendlich dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?