Schenkungsregress bei pflegefall?

2 Antworten

Kann sich denn der Opa überhaupt noch an irgendetwas erinnern? Falls nicht, wäre der Regress rein faktisch erledigt. Bargeld hinterläßt keine Spuren.

Ansonsten ist ja wohl klar, dass Du nur zur Rückzahlung der von Dir empfangenen Beträge verpflichtet bist.

Wenn das Sozialamt bei den Heimkosten einspringen muss, geht der Rückforderungsanspruch auf das Sozialamt über. Das nur als Info.

Ich glaube nicht, dass er sich wirklich erinnern kann. Er ist mittlerweile sehr dement. Das Sozialamt kann evtl. Feststellen, dass ein Sparbuch vor rund 4 Jahren aufgelöst wurde. Ich habe nur keine Lust, dass es heisst, ich hätte das ganze geld bekommen. Ich bin mittlerweile der einzig hinterbliebene.

0

Da die Schenkung ja nicht aktenkundig ist, wird wahrscheinlich nichts geschehen, es sei denn die Stelle die den Zuschuß leisten muß hat Kenntnis davon, daß Dein Großvater einmal viel mehr Vermögen besessen hat. Nur dann können sie gezielt nachforschen und dann vielleicht die Schenkung beweisen. Ohne diesen Beweis geschieht nichts.

Was möchtest Du wissen?