Schenkung von Immobilie?

2 Antworten

Ob ihr das Darlehen übernehmen könnt, hängt - wie vor zwei Jahren - alleine von der finanzierenden Bank ab.

Wenn ihr die Finanzierung stemmen könnt, also ein Einkommen habt, das wenn ihr mietfrei wohnt merklich über den Ausgaben liegt, eher ja. Sonst nicht.

Der Verkäufer kann das Darlehen wahrscheinlich auch nicht weiter behalten, wenn er das Haus verschenkt, so dass aus der Aktion nichts wird.

Ihr solltet euch also erst mal mit der Bank und wenn die zustimmt mit einem Notar zusammensetzen, den ihr eh braucht.

Wenn die Bank bockt, müsst ihr überlegen, ob euch eine andere Bank den Kaufpreis finanziert. Der wird sich dann vermutlich aus dem Restdarlehen und der Vorfälligkeitsentschädigung zusammensetzen.

Kauf gekauft über Hypothek Wert €72.000,00 bezahlt im 10/2019

Kannst du das auch so schreiben damit man es versteht ?

sollte heissen Haus gekauft......

0

Haus bei Kauf 72000,00, Restschuld 36.000,00, kann eine Schenkung zu je 20.000,00 an mich und meinen Mann erfolgen, trotz Restschuld. Die Restschuld zahlen wir?

Haus bei Kauf 2004 (Bj.1909) 72000. gezahlt 36000. Schenkung je 20000 am mich und meinen Mann jetzt? Forward Darlehn über Restschuld (10.2019) läuft. Kann schon jetzt 2017/18 eine Schenkung erfolgen oder erst nach Beginn der neuen Kondition der Restschuld 2019? So verständlicher??

...zur Frage

Schenkung einer fremden Person

Hallo, wir beabsichtigen folgende Schenkung durchzuführen.

Wir sind jeweils Eigentümer 2 er Grundstücke wovon eines bebaut ist. An mich sollen jeweils 50% überschrieben werden. Steuerlicher Wert beträgt ca. € 200000. Allerdings übernehme ich auch das Darlehn, Darlehnsnehmer sind aktuell wir beide, und hat eine Restschuld von € 180000. Dieses Darlehn wird in Zukunft von mir alleine getilgt. Welche Kosten kommen auf mich zu? Handelt es sich hierbei tatsächlich um eine Schenkung?

Danke für Euere Hilfe.

...zur Frage

Erbschaft direkt nach Schenkung - Steuerliche Auswirkungen?

Man darf ja höchstens alle 10 Jahre eine Schenkung steuerfrei durchführen. Was aber wenn z.B. ein Elternteil die Hälfte einer Immobilie an sein Kind steuerfrei verschenkt und kurz darauf stirbt und den Rest der Immobilie an das Kind vererbt. Wird dies dann trotzdem steuerfrei vererbt oder müssen da trotzdem die 10 Jahre dazwischen liegen?

...zur Frage

Vererben nach dem Tod oder Schenken zu Lebzeiten einer an ein Kind zum Nießbrauch bereits seit 2009 vermieteten Eigentumswohnung?

Meine Frau und ich haben Ende 2009 eine Eigentumswohnung (heutiger Schätzwert 230 000 €) gekauft und unserem Sohn zu 75% der ortsüblichen Zahlung vermietet.

Darlehenschuldzinsen und Werbungskosten werden im Einkommensteuerbescheid berücksichtigt. Unser Sohn erbt nach Ableben des letztverstorbenen Ehepartners auch das elterliche Einfamilienhaus(Schätzwert: 200 000 €) und kommt damit über den Freibetrag von 400 000 €.

Gilt die Mietdauer von 10 Jahren für die Schenkung bereits ab Kauf oder erst bei Beginn der Schenkung? Müssen wir überhaupt eine Schenkung tätigen oder ist ein Vererben mit "warmen Händen" möglich.

...zur Frage

Schenkung Immobilie- 10 Jahres Frist.

Im Dez. 2004 wurde mir mein Elternhaus per Schenkung übertragen. Nun muß mein Vater in ein Pflegeheim, seine Eigenmittel reichen zur Finanzierung nicht aus. Um das Haus nicht zu verlieren werde ich die nicht gedeckten Heimkosten für das gesammte kommende Jahr übernehmen müssen.

Sehe ich es richtig das man sich ab dem 1.1.2015 an das Sozialamt wenden kann ohne befürchten zu müssen das Haus zurück zu geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?