Schenkung von Immobilie?

2 Antworten

Ob ihr das Darlehen übernehmen könnt, hängt - wie vor zwei Jahren - alleine von der finanzierenden Bank ab.

Wenn ihr die Finanzierung stemmen könnt, also ein Einkommen habt, das wenn ihr mietfrei wohnt merklich über den Ausgaben liegt, eher ja. Sonst nicht.

Der Verkäufer kann das Darlehen wahrscheinlich auch nicht weiter behalten, wenn er das Haus verschenkt, so dass aus der Aktion nichts wird.

Ihr solltet euch also erst mal mit der Bank und wenn die zustimmt mit einem Notar zusammensetzen, den ihr eh braucht.

Wenn die Bank bockt, müsst ihr überlegen, ob euch eine andere Bank den Kaufpreis finanziert. Der wird sich dann vermutlich aus dem Restdarlehen und der Vorfälligkeitsentschädigung zusammensetzen.

Kauf gekauft über Hypothek Wert €72.000,00 bezahlt im 10/2019

Kannst du das auch so schreiben damit man es versteht ?

2

sollte heissen Haus gekauft......

0

Wert einer Immobilie bei Schenkung/ Erbe: welchen Wert setzt das Finanzamt an?

In meiner Familie überlegen wir derzeit, was mit einer Immobilie passieren soll: Schenkung an die Kinder oder Erbe, etc.

Die Immobilie wurde vor ca 10 Jahren geschätzt von einem Gutachter und der wies einen Wert von ca. 200 Teuro aus. Auf dem Markt sollte im Moment kein Wert über 150 Teuro erzielbar sein, obwohl die Immobilie sicherlich nicht schlechter dasteht als vor 10 Jahren.

Das Objekt ist in einer ländlichen Gegend: 700 qm Grund, 2-Fam-Haus a 75 qm, Keller und Speicher ausgebaut, D-Garage, BJ 1962.

Welchen Wert setzt das Finanzamt nun an?

  • den Marktwert?
  • den Wert aus dem Gutachten?
  • Berechnung aus potent. Mieteinnahmen?
  • (histor.) Tabelle?
  • etc.

Wie geht das FA vor? Kann man vorab eine Indikation selbst berechnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?