Schenkung und dann Probleme

1 Antwort

Erstmal die Situation sortieren.

Du hast ein Haus geschenkt bekommen. Danach ist der Erbfall eingetreten.

Es gibt ein weiteres GRundstück.

Was ist denn das ganze Erbe WErt? Hat Deine Mutter ein Testament hinterlassen?

Wenn nein, müßt ihr erstmal die Grundstücke bewerten. Da Du der Nacherbe im 2. Grundstück bist, haben Eure Eltern das so vorgesehen. Da kann ich erstmal verstehen, dass Deine Schwester sauer ist, weil sie wohlziemlich ausgeschlossen war.

WEnn Du im Zuge Deiner Scheidung Vermögen an Deine Mutter übertragen hast (warum eigentlich? Um Deiner Ehefrau etwas vorzuenthalten?) muss es darüber Nachweise geben. Wenn nein hast Du vermutlich Pech gehabt. Ausserdem, was ist mit diesem Vermögen (den Vermögensteilen), die Du Deiner Mutter übertragen hast? Sind die verbraucht, oder noch da?

Wie ist das mit Deinen Arbeiten an dem Haus? Gibt es Nachweise? War das der Ersatz dafür, dass Du keine Miete gezahlt hast?

Die Situation ist nciht ganz einfach, aber DEine persönliche Situation ändert ncihts an den Ansprüchen Deiner Schwester. Versuche schon mal das2. Grundstück zu verkaufen.

Was möchtest Du wissen?