Schenkung einer Immobiele an volljährige Enkelin...hat die Mutter Ansprüche?

1 Antwort

Der Ipa kann verschenken was er will.

Eine Schenkung löst keine Pflichtteile aus.

Was zu beachten wäre, ist die Schenkunfssteuer. Ich rate zumindest mal kurz einen Steuerberaterkollegen zu konsultieren.

Passieren tut nur etwas, wenn der Ope keine 89 wird.

Dann könnte die Mutter u. U. einen "Pflichtteilsergänzungsanspruch" geltern machen.

Aber so wie Du es schilderst ist eine andere Immobilie vorhanden, die mindestens den gleichen Wert hat und damit ist auch das vom Tisch. Der Pflichtteil ist ja nur 1/2 des gesetzlichen Erbteils. Wenn also für die Mutter ein Wert übrig bleibt, der dem Wert der verschenkten Immobilie entspricht, ist die Sache erledigt.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Eine Mutter möchte Haus und Garten an jüngere Tochter überschreiben, wie können die Ansprüche der älteren Tochter am Haus für die Zukunft berücksichtigt werden?

Meine Mutter möchte Haus und Garten an meine jüngere Schwester überschreiben, weil diese derzeit mit ihrem Partner im Haus dort lebt (nicht verheiratet, beide investieren in eine Renovierung)? Welche Möglichkeiten gibt es für mich (im Ausland lebend) meine Rechte am Haus beizubehalten? Meine Mutter möchte natürlich gerecht sein. Wäre es besser das Haus zu gleichen Teilen an beide Töchter zu überschreiben? Oder wäre eine Schwenkung zu gleichen Teilen besser? Ich bin einverstanden damit, dass meine Schwester im Haus wohnt und bei der Renovierung lasse ich ihr freie Hand, aber meine Rechte (mit einer vollen Übertragung des Hauses an meine Schwester würde mein Erbschaftanteil ja erlöschen) möchte ich nicht abtreten. Man weiss ja nie was die Zukunft bringt... Umzug in eine andere Stadt, Hausverkauf, Trennung vom Partner oder schlimmeres. Kennt sich jemand damit aus?

...zur Frage

Hausverkauf / Spekulationsfrist

Hallo an Alle, ich hoffe es kann mir jemand helfen. Mein Partner und ich haben im Dezember 2010 ein Haus gekauft, welches komplett renoviert haben. (leider sind nicht mehr alle Belege der Materialien vorhanden). Meine Mutter erkranke im Januar 2011 an Krebs und verstarb im Mai 2012. Wir sind aus diesem Grund nie in das Haus einzogen haben es nur fertig renoviert. Nun haben wir entschieden, dass wir meinen Vater nicht alleine in seinem Haus lassen können weil er auch nicht mehr der jüngste ist. Nun wollten wir es verkaufen, doch in dem Fall, weil wir es nie bewohnt haben müssen wir 40% Steuer vom Gewinn an das Finanzamt bezahlen, wenn wir es nun verkaufen. Gibt es andere Möglichkeiten. Wir haben dieses Haus ja nicht gekauft um zu renovieren und dann wieder mit Gewinn zu verkaufen, wir wollten ja selbst einziehen. Das die Situation darauf hinausläuft das meine Mutter stirbt und wir dann ins Haus mit einziehen von meinem Vater konnte man vorher ja nicht wissen. Wer kann mir mit einem Rat helfen.

...zur Frage

Mutter hat zu Lebzeiten Haus an Neffen übertragen - Pflichtteilsanspruch der Tochter bei Tod Mutter?

Die Mutter einer Freundin hat zu Lebzeiten ihr Haus an ihren Neffen übertragen. 3 Jahre nach dieser Übertragung ist sie verstorben. Hat die leibliche Tochter einen Pflichtteilsanspruch beim Tod der Mutter, den sie gegenüber dem Neffen geltend machen kann?

...zur Frage

Berliner Testament: Anspruch auf Erbe des Vaters?

Hallo, folgender Sachverhalt. Mein Opa ist im Mai verstorben. Er und meine Oma hatten ein Berliner Testament, womit sie sich beide als Alleinerben einsetzen im Falle des Todes des anderen. Meine Mutter, meine Tante und die Oma wohnen alle in dem 3 Familienhaus. Geschätzer wert ca 200 000€. Nun hat meine Oma das Haus an meine Tante überschrieben, damit meine Mutter leer ausgeht. Soweit ich weiß, kann sie ja nun ihren Pflichtteil von meinem verstorbenen Opa geltend machen. Beträgt er 1/8 von den 200 000€? Wie verhält sich das, da das Haus ja jetzt schon überschrieben wurde? In unserem ersten Gespräch beim Anwalt sagte er auch etwas von 1/16. Ich kriege es aber nicht mehr zusammen, in welchem Falle dies eintreten würde. Was steht meiner Mutter zu? Wer zahlt den Gutachter um das Haus wirklich schätzen zu lassen? Vielen Dank schonmal im vorraus.

...zur Frage

Leibgeding im Übergabevertrag, trotzdem Hypothek aufnehmen?

Es ist so, daß es es sich hierbei um das Haus meiner Frau handelt, in dem ihre Mutter ein lebenslanges Wohnrecht hat und das Leibgeding in einem Übergabevertrag geregelt ist. Es ist so, dass ihre Mutter vor 3 Jahren aus freien Stücken ausgezogen ist und in ein Altenheim gegangen ist. Sie ist mittlerweile ein Pflegefall und nicht mehr geschäftsfähig. Jetzt müsste das Haus renoviert werden und meine Frau will eine Hypothek darauf aufnehmen. Dies kann aber laut Übergabevertrag nur mit Zustimmung ihrer Mutter erfolgen. Aber da diese nicht mehr geschäftsfähig ist, gestaltet sich das ziemlich schwer.

...zur Frage

Darf ein Hartz-IV Empfänger sein Eigenheim behalten?

Folgender Sachverhalt: Die Mutter einer Freundin lebt im Haus ihres Sohnes. Dieser hat ihr ein lebenslanges Wohnrecht eingeräumt. Der Sohn ist leider arbeitslos und bezieht Hartz-IV. Nun wurde er aufgefordert, das Haus zu verkaufen. Muss er das wirklich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?