Scheinselbstständigkeit ?? 1 Auftraggeber, mehrere Endkunden

3 Antworten

1 auftraggeber löst schon mal die Überlegung aus, dass es scheinselbständigkeit sein könnte.

Dann wird /muss weiter geprüft werden.

ist man in die Struktur eines anderen Unternehmens eingebunden. Wie ist es mit den Anweisungen, aufträgen zur Arbeit?

Einiges an Deinen Angaben erinnert daran, dass Du arbeitest wie ein Arbeitnehmer.

Du bekommst Deine anweisungen, Du schreibst Deine Stunden auf, Du rechnest die Spesen einzeln ab.

Dagegen sieht es bei einem IT-Dienstleister eher so aus.

Der Leistungskatalog ist bis zum... zu erledigen. an welchen Tagen egal. Ok es könnte Stundenabrechnung vereinbart sein. Aber es gibt auch andere Lösungen.

Ich denke bei Dir ist es ein Grenzfall.

Die Gründung eine UG wäre übrigens, wenn es wirklich scheinselbständigkeit ist, keine Lösung

Eine 1-Mann-UG die eingebunden ist, wie ein Scheinselbständiger, dann ändert das nicht viel, ausser die Kosten, die dann noch höher wären.

In 2013 habe ich für 4 Endkunden über 3 Personalvermittler und den heutigen Auftraggeber gearbeitet. In 2012 hatte ich 3 Kunden über 3 Auftraggeber. Es heißt, wenn jemand behauptet, dass ich Scheinselbstständiger bin, dann nur ab Mitte-November 2013 und was ich in 2013 geleistet habe ist nichts anders als was ich in 2014 über nur 1 Auftraggeber leisten werde.

Da ich die Nasse voll von Personalvermittler und deren Niedrigstundensätze und Ausbeutung habe, will ich auf Dauer über dieses Beratungshaus arbeiten. Ob ich gleichzeitig oder wechselhaft mit einem zweiten Beratungshaus arbeit, steht in den Sternen. Ich werde mich bemühen diesen 2en Auftraggeber zu finden. Im Moment und vielleicht bis Jahresende wäre ich vollbeschäftigt.

Wie Sobeyda unten antwortet, dauert eine Prüfung von DRV sicherlich lange.

Danke an alle !!

0

das wird dir keiner mit Sicherheit sagen können. Wir haben in meiner Firma auch einen Freiberufler, der eine ähnliche Konstellation hat wie du: es gibt unregelmässige Arbeitszeiten, er ist vollkommen frei, er arbeitet nur von zuhause, es gibt mehrere Kunden, aber einen Rechnungsempfänger etc.

Sein Anwalt sagt: keine Scheinselbständigkeit, die Person unseres Vertrauens sagt: Risiko hoch, dass scheinselbständig.

Gelöst wurde das Problem dadurch, dass er nun Rechnungen an jeden Kunden schreibt und das Problem intern über Intercompanyverrechnung gelöst wird.

Ich sehe den Rechnungsempfänger als entscheidend an, nicht das mit den Kunden A, B, C. Lösbar wäre das auch hier durch Rechnungen an A, B, C.

Auch XYZ sollte ein Interesse an der Lösung des Problems haben, denn der steht auch im Risiko.

ich kann leider nicht meine Rechnungen an den Kunden A, B und C schreiben, dann verstöße ich gegen den Auftraggeber und die grossen Unternehmen wollen nicht mit Einzelkäpfer arbeiten. Das steht fest, leider.

Was beduetet Intercompanyverrechnung ??

0

So wie sich das anhört bist Du in einer abhängigen Beschäftigung, also nicht selbständig. Um Rechtssicherheit zu erhalten solltest Du bei der DRV einen Antrag auf Statusfeststellung stellen. Nur so ist Rechtssicherheit gewährleistet. Wenn dann festgestellt wird, dass Du Angestellter bist, muss Dein Auftraggeber Sozialversicherungsbeiträge nachzahlen, Du selbst musst keinen Nachteil befürchten. Ich würde mich hier aber unbedingt rechtlich beraten lassen.

Die Prüfung bei der DRV hat meines Erachtens wenig Sinn, weil sie so lange dauert, dass yomero bis dahin drei andere Aufträge hatte und wenn die DRV erst einmal Blut geleckt hat, geht der Ärger doch erst richtig los. Nach außen geht es um schutzbedürftige Scheinseöbständige, de facto IMO jedoch um Geld.

Und ich habe regelmäßig Verträge in denen ich versicherere, dass ich nicht scheinselbständig bin und dass ich im Innenverhältnis für die etwaig an die DRV zu nachzuentrichtenden gerade stehe.

Der beste Rat, ist sich einfach einen zweiten Auftraggeber zu suchen.

0

Als Selbständige ein Konto im Ausland angeben

Hallo,

ich arbeite als selbständige Vertrieblerin mit einer Firma in Deutschland. Ich habe mein Bankkonto in Luxemburg. Diese Bank ist nur 600 Meter von von meinem Wohnsitz entfernt und ich habe zig Vorteile, die ich in deutschland als Selbständige nicht hatte.

Diese Firma weigert sich mein Geld da zu überweisen. Als Selbständige darf ich über viele Sachen selbst bestimmen, ist es auch so mit dem Konto, das ich zur Zahlung meiner Provision angebe? Oder darf ein Auftraggeber/Kunde ein Konto in Deutschland verlangen?

Selbst das deutsche Finanzamt überweist die Überschüsse auf das Lux. Konto.

...zur Frage

Wieviel Prozent seines Nettoeinkommens sollte gespart werden?

Hi,

wieviel Prozent vom Nettogehalt sollte man ungefähr pro Monat vernünftigerweise zurücklegen. Bin Anfang 30 und habe etwas über 2000€ Netto im Monat zur Verfügung. Gerade im Hinblick auf die private Altersvorsorge?

...zur Frage

Kunden sollen schnell Rechnungen zahlen. Wie dazu motivieren?

ich werde wohl das Abenteuer mit meinem ersten Angestellten eingehen (bin Freiberufler). Nun habe ich ein wenig Bammel, dass die Dienstleistungen, die ich/ wir verkaufen, nicht schnell genug bezahlt werden.

Wie kann ich meine Kunden dazu bringen, schnell und vor allem auch rechtzeitig zu zahlen? Wie könnte ich das gestalten? AGB, Vertrag, Vorkasse etc?

Ideen?

(Anmerkung: es geht um Beratung, Konzipierung und Realisierung/ Programmierung einer Internetlösung.)

...zur Frage

Mein Auftraggeber kürzt Rechnung mit fadenscheiniger Begründung, wie soll ich reagieren?

Ich arbeite in meinem Home Office. Mein Auftraggeber wollte für die letzte Rechnung Erklärungen haben, welche Tätigkeiten ich wann ausgeführt habe. Ich habe ihm einen 4-seitigen Brief geschrieben und ihm alles detailliert erläutert. Meine Aufgabe besteht in Tätigkeiten, die für ihn teilweise nicht kontrollierbar sind. Ich arbeite aber schon mehrere Monate für ihn und es hat bisher nie Probleme gegeben.

Seine Reaktion auf meine langen Ausführungen war eine Rechnungskürzung mit der Begründung, ich sei einige Tage im Urlaub gewesen. Die Stunden für diese angeblichen Urlaubstage will er in Abzug bringen. Ich bin aus allen Wolken gefallen. Wie er darauf kommt, dass ich im Urlaub war, weiß ich nicht. Ich halte es für eine bösartige Unterstellung, um Geld zu sparen. Ich bin nicht der Erste und Einzige, bei dem er mit fadenscheinigen Ausreden versucht, seine Mitarbeiter zu übervorteilen.

Hätte er die Qualität meiner Arbeit bemängelt oder mir vorgeworfen, ich hätte zu langsam gearbeitet, hätte ich ausreichende Gegenargumente gefunden. Das hat er aber nicht getan.

Der Dümmste kann doch nicht so dumm sein und ausgerechnet seine Urlaubstage fakturieren.

Wie argumentiere ich am besten? Wie kann/soll ich ihm beweisen, dass ich nicht im Urlaub war?

Danke für eure Anregungen und Ratschläge im Voraus!

...zur Frage

Hartz IV gekürzt und Minjob beendet, aber keinen Arbeitsvertrag. Lohnabrechnung?

Hallo Community,

weil ich nicht mehr weiter weiss, schreibe ich deswegen hier und hoffe, es kann mir jemand weiterhelfen.

Bekomme Hartz IV und habe Anfang Monat einen Minijob im Restaurant angefangen. Habe auch beim Jobcenter Bescheid gegeben. Habe gesagt, es werden so 25-30 Stunden im Monat. Jetzt habe ich einen neuen Bescheid mit Kürzung von insgesamt 284 Euro erhalten. Habe jedoch im Restaurant wieder aufgehört, weil ich mit der Chefin nicht klar kam und sie mir auch auf wiederholte Nachfrage keinen Arbeitsvertrag für das Jobcenter geben wollte. Meine Info wegen der Beendigung hat sich wohl mit dem Bescheid überschnitten. Darin steht jedoch eben, dass sie nen Arbeitsvertrag wollen, die erste Lohnabrechnung und eine Quittung über den Erhalt des ersten Monatslohns. Meine Restaurant-Chefin hat zwar gemeint, ich würde bis zum 10. Juli eine Lohnabrechnung erhalten und das Geld würde überwiesen werden, aber da ich nicht weiss, ob sie mich überhaupt angemeldet hat bzw. meinen Stundenzettel einfach weggeworfen hat und ich überhaupt noch ne Lohnabrechnung bzw. den Lohn sehe, habe ich jetzt Angst, dass ich am Ende der Dumme bin und beweisen muss, dass ich überhaupt gearbeitet habe, damit ich den Lohn sehe. Oder mir das Jobcenter eventuell an den Karren fährt und behaupten kann, ich hätte den Lohn schon in bar erhalten.

Kann mir bitte jemand sagen, was ich jetzt machen soll?? Ich meine, ich hatte keinen AV, keine Info, ob ich überhaupt angemeldet bin. Existiert im besten Falle nur noch der Stundenzettel. Bin echt verzweifelt.

Vielen Dank für Eure Antworten, Grüße, Oliver

...zur Frage

Netto-Brutto-Rechner - Freibetrag pro Monat?

Ich hab gerad einen Brutto-Netto-Rechner offen, und stolper über das Kästchen "Freibetrag pro Monat". Was heißt das, und was muss man da eintragen? http://www.focus.de/finanzen/steuern/gehaltsplaner/brutto-netto-rechner-was-2011-vom-gehalt-uebrig-bleibt_aid_28104.html

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?