Scheibe eingeschlagen um Hund zu retten – muss ich den Schaden zahlen?

1 Antwort

Das Problm ist hier die Güterabwegung. Da 3 Minuten in einem solchen Fall dann auch nciht mehr viel ausmachen, sollte man einfach die Polizei rufen, dann ist man den schwarzen Peter los.

Zwar gelten bei allen Rettungsaktionen die "Grundsätz für die Geschäftsführung ohne Auftrag," was besagt, dass man von dem, für den man tätig war die Kosten erstattet bekommt, die entstehen, aber hier auf die Annahme, dass der Hund jeden Moment stirbt, eine Autoscheibe einschlagen, halte ich für gewagt.

Was möchtest Du wissen?