Schadensersatzforderung zu recht?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich meine auch, das ist schon sehr fahrlässig, was da die Arbeitnehmerin gemacht hat. Mann kann doch nicht einfach soviel Geld in eine Einkaufstüte packen und auf den Tisch legen und dann einfach gehen. Ich meine, dass da die Aushilfe nicht ungeschoren davon kommt. Es sind zuviele Fragen gegen sie offen. Sie wird für den Schaden einstehen müssen.

War die Komilitonin der letzte Mensch, der den Suopermarkt verlassen hat? ich kann mir die Situation irgendwie nciht vorstellen. Sie macht die Kasse, schließt den Laden ab udn wer macht am nächsten morgen als erstes auf?

Um da ein Urteil fällen zu können, müßte man alle Begleitumstände kannen. ich kann mir nicht vorstellen, das eine Aushilfe den Laden abschließt.

Also mußte es eine Vertretung des Chefs geben, der man das Geld hätte aushändigen können. Oder den Chef anrufen, das man die Kasse deponiert hat.

also ich habe 19 Jahre im Einzelhandel gearbeitet,davon 17 Jahre als Kassiererin.Wenn der Marktleiter Feierabend macht,ist immer ein Stellvertreter im Laden,der auch für das wegschließen der Einnahmen zuständig war.Find ich irgendwie komisch die Situation.

In welcher Höhe kann man beim Chef Urlaubsgeld erbitten?

Ich habe mir überlegt, dass ich meinen Chef frage, ob ich auch Urlaubsgeld bekommen könnte. Bei uns ist das recht ungleich und manche bekommens und manche halt nicht. Deswegen bräuchte ich eine Idee, wie man das gut verpacken kann. gibt es da eventuell Steuersparmodelle, von denen mein Chef dann profitieren könnte?

...zur Frage

Werde ich von der ARGE sanktioniert wenn ich plötzlich einer BG zustimme und somit die WG bestreite?

Bin mit nem Kumpel zusammengezogen der nun auch einen Arbeitsvertrag in Sicht hat. Hab Ihn als WG Bewohner angegeben und seit 2 Monaten passiert nichts. Nun heißt es plötzlich er müsse einen eigenen Antrag stellen (Arge hat ihn als BG Bewohner angesehen). Heißt für die letzten 2 Monate kein Geld für Ihn. Kann ich einfach der BG zustimmen damit das ganze vom Tisch ist und wir beide endlich Geld bekommen? Könnte mir zwecks Angabe falscher Tatsachen ein Strick gedreht werden? Muss er dann für mich aufkommen wenn er Vollzeit arbeitet oder nur seinen Teil der Miete zahlen? Desweiteren kommt sein Arbeitsverhältnis nur zu stande wenn eine eventuelle Förderung seitens der Arge geklärt ist.(Dafür muss der Antrag durch sein) Müsste er seinen Antrag jetzt neu einreichen und wieder unendliche Bearbeitungsdauer abwarten, macht der zukünftige Chef auch nicht mehr mit und sucht sich einen anderen!

...zur Frage

Fahrgeld vom Chef vs. Pendlerpauschale

Hallo.

Ich habe folgende Frage:

Ich komme neben meinem Arbeitslohn eine Fahrgeld pauschale in Höhe von 337,50 Euro (75km Anfahrtsweg zur Arbeit einfache Strecke). Dieser Betrag ist auf meiner Gehaltsabrechnung als extra Punkt und für mich steuerfrei aufgeführt. Nur mein Chef versteuert das Geld.

Nun steht der Lohnsteuerjahresausgleich an und ich frage mich, ob ich in Bezug auf die Pendlerpauschale noch irgendetwas geltend machen kann. Habe kurz mit der Steuerberaterin meines Chefs telefoniert, die meinte ich können trotz der Fahrgeld-pauschale noch 5 Tage pro Monat Pendlerpauschale geltend machen. Stimmt das so?

Viele Grüße, Malte

...zur Frage

Kein Anspruch auf krankengeld warum?

Moin Ich bin krankgeschieben seit dem 20.2.17 und mich hat Montag die Krankenkasse angerufen das ich kein Recht auf krankengeld hätte da ich bei meinem Arbeitgeber nur 6 Wochen war. Mein Arbeitgeber hatte mir eine probezeit von 6 Wochen gegeben und wollte mir dann feststellen aber ich hab mir in der Zeit privat das Bein gebrochen war aber vernünftig angemeldet bei der Krankenkasse nun hat mich mein Chef Natürlich nicht angestellt ich bekomme kein Geld was soll ich tun

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?