Schaden in der Wohnung zahlen trotz Privatinsolvenz?

6 Antworten

Von der Insolvenz umfasst sind nur Forderungen die vor Insolvenzeröffnung entstanden sind. Im Grundsatz haftet man also und zwar als Aufsichtsverpflichteter.

Offengestanden erscheinen mir aber 2000 Euro für eine Fensterscheibe ein sehr hoher Preis. Die Rechnung sollte man überprüfen oder überprüfen lassen.

Ratenzahlung kann man nicht verlangen, man muss sie vereinbaren. Wenn man das Geld nicht hat kann man nichts vereinbaren. Dann nehmen die Dinge eben ihren Lauf.

Danke, 2000 Euro erscheinen mir auch sehr viel. Werde auf jeden Fall die Rechnung prüfen.

0

Äääähhhm ..... 2000 Euro für eine ( ersetzte ) Fensterscheibe?

Ansonsten selbstverständlich kann der Vermieter dafür Kostenersatz verlangen - wie der Mieter die Kosten aufbringt kann und muss einen Vermieter garantiert nicht interessieren. Die Familie darf sich glücklich schätzen, wenn der Vermieter überhaupt eine Ratenzahlung akzeptiert - denn das muss er nun einmal nicht.

Ich verstehe die Frage nicht ganz. Mieter zerstört mutwillig Mietsache. Vermieter möchte das ersetzt haben. Soweit klar. Privatinsolvenz bedeutet nicht, dass man für Schäden, die man anderen zufügt, von der Zahlung der selben befreit wird. Hat sich das Ganze überhaupt so zugetragen? Wäre für die Forderung des Vermieters zwar egal, aber ich habe gerade den Selbstversuch gestartet, und eine 1.5 L Flasche gegen mein Fenster geworfen. Ist noch ganz. Die Familie kann natürlich mit dem Vermieter eine geringere Rate aushandeln, wenn er sich drauf einlässt, gut. Vielleicht wären aber auch die 6 Euro pro Monat für eine Haftpflichtversicherung gut angelegtes Geld. Hast du schon mit dem Vermieter gesprochen/verhandelt?

Der Mieter hat die Mietsache nicht mutwillig zerstört, sondern er muss für seine Kinder haften. Das ist eine Unterstellung.

0

Die Forderung des Vermieters ist ja erst nach dem Beginn der Privatinsolvenz der Familie aufgetreten, damit unterliegt sie nicht der Insolvenz und ist von den Eltern zu erfüllen.

Klar 2000€ für eine neue Scheibe, da wird kräftig abkassiert. Sowas (Isolierglas) kostet unter 1000€, es sei denn es ist eine besonders große Scheibe über 1,5qm.

Auf Zuruf würde ich gar nix zahlen. ggf. Angebot vom Glaser/Fensterbauer einholen. Dann kann man sich darauf beziehen.

Was möchtest Du wissen?