Sachbezug PKW, kann ich Entfernung zw. Wohnung & Arbeit geltend machen?

1 Antwort

  1. Du fährst einen Dienstwagen (Listenpreis unbekannt).

  2. 256,- Euro werden Dir für die Nutzung des Dienstwagens angerechnet.

  3. 0,03 % vom Listenpreis pro Entfernungskilometer wären zu versteuern.

  4. 256,- Euro werden Dir versteuert.

  5. Das Auto zählt wie ein eigener Wagen.

  6. Also kannst Du in der Einkommensteuererklärung die 30 Ct. Entfernungspauschale ansetzen. wären bei 220 Arbeitstagen 5.015 Euro Werbungskosten.

Ggeldwerter Vorteil?

Mein Mann hat die möglichkeit eine Stelle im öffentlichen Dienst zu bekommen. Dazu gehört eine Werkdienstwohnung.

Miete 565,- (Warm)

Geldwerter Vorteil 400,-

Meine Frage ist jetzt, ob beim Netto die 400,- UND die 565,- abgezogen werden?

...zur Frage

Firmenwagen bei 100% Zuzahlung?

Hallo zusammen,

ich bin am überlegen, ob ich einen Firmenwagen mit oder ohne Privatnutzung haben möchte.


Der Listenpreis beträgt 25.000 Euro.

Durch die1% Regelung wären das also 250€ + 30€ (Auto ohne Werbung) = 280€ / Monat. Bei meinem Arbeitgeber wird der ganze Betrag vom Netto abgezogen, sprich 280€.

Und dazu zahle ich noch den geldwerten Vorteil von ca. 158€ BRUTTO, ca. 70 Euro NETTO (20km Arbeitsweg)

NETTO beträgt der ganze "Spaß" dann etwa 350€... Ich Frage mich nun, ob sich das wirklich lohnt, oder ob ich irgendwo einen Rechen-/Denkfehler habe.


Bitte um euren Rat :)

...zur Frage

Wie viele km Pendlerpauschale anerkennt das Finanzamt maximal

Guten Tag, ich werde meinen neunen Arbeitsplatz amMontag, Mittwoch und Freitag aufsuchen. Die Entfernung einfache Strecke ist 367km. Ich fahre mit meinem PKW.

Frage: Anerkennt das Finanzamt 48 Wochen x 3 Fahrten mit eigenenm PKW x 367km x 0,30cent=15854,-€

An den anderen Tage pendele ich zu wechselnden Einsatzorten in der BRD und besuche Kunden. Entfernung Wohnsitz zum Kunden ist jedesmal anders.Ich fahre dann mit dem Firmen PKW. Kann ich erhöhte Verpfelgungskosten ( 24,- / Tag) geltend machen?

Zu erwähnen sei noch, das ich bisher als selbständige Tätig war und im Jahr immer zischen 80.000 - und 110.000km unterwegs war.

Danke für Eure Antworten.

...zur Frage

Wird die Entfernung zur Arbeit, die man bei der Steuererklärung angibt, vom Finanzamt kontrolliert?

Weiß jemand, ob die Entfernung von der Wohnung zur Arbeit, die man bei der Steuererklärung zur Berechung der Kilometerpauschale angibt, vom Finanzamt kontrolliert wird? Was ist, wenn man statt auf der Autobahn auf der Landstraße fährt? Ist das dann ein eigenes Problem?

...zur Frage

Darf AG anfallende GEZ-Gebühren für den Radio des Mitarbeiters steuerfrei übernehmen?

Mein Arbeitgeber übernimmt die vierteljährl. anfallenden GEZ-Gebühren für meinen Radio am Arbeitsplatz. Neulich meinte er, er müsse diese übernommenen Kosten als sog. geldwerten Vorteil über meine Lohnabrechnung versteuern. Stimmt das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?