R&V Mitarbeiter gab meiner Mutter Angebot über Pflegeversicherung - mir kams komisch vor

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

...in jedem Fachbuch liest man, beim Begriff staatliche Förderung sofort Finger weg lassen.

Ehrlich? Diese Fachbücher möcht ich sehen, wird bal kalt und muss den Kamin anschmeißen. Obwohl ich Pflege-Bahr nun auch nicht gerade als erste Wahl bei der Absicherung der Pflegebedürtigkeit sehe.

Subobtimal ist natürlich das Einstiegsalter, auch der Satz von 20,- € pro Tag ist zu gering. Im Falle iner Pflegebedürftigkeit sind 600,- € in PS3 bei stationärer Pflege nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Selbst bei ambulanter Pflege vollkommen unzureichen.

Dass in PS I und II eine geringere Leistung erbracht wird ist üblich, der Aufwand ist auch geringer und die Möglichkeit einer ambulanten Pflege häufiger gegeben als in PS III.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ReusGoetze
15.11.2013, 11:54

alles klar, die Lobbyisten sind auch wieder vertreten. Sind hier eigentlich nur Versicherungsfachleute sprich Volkskümmerer unterwegs? ich wollte ausdrücklich nicht von einem Volkskümmerer Rat bekommen.

0

Hallo,

auch beim Lesen von Stiftung Warentest sollte man das Gehirn eingeschaltet lassen. Das sind nämlich auf dem Sektor auch nur Halblaien.

Richtig, es ist ein Pflege-Bahr-Tarif. Wenn Ihre Mutter noch fit für eine normale Pflegeversicherung ist, sollte sie die machen. Aber das könnte der R+Vler schon geklärt haben, wäre nämlich für ihn auch interessanter.

Die Staffel 30/70/100 ist noch recht gut für einen Pflege-Bahr. Das vonb Ihnen genannte Beisüpeul ist schlechter (25/50/100) ! Also suchen sie der Mutter was Besseres , solange halten Sie sich raus.

Gruss

Barmer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ReusGoetze
14.11.2013, 22:27

Hab ich geschrieben Stiftung Warentest hm????

Bei der Grundschulmathematik der Versicherungsbranche braucht man ja auch nicht lange suchen für nen guten Vergleich: hier noch ein anderes Produkt:

25,82€ beitrag und in PS1, 2 und 3 je 600€ Auszahlung bei ansonsten gleichen Bedinungen.

Es bleibt dabei der Tarif von demjenigen ist ne Frechheit.

0
Kommentar von ReusGoetze
16.11.2013, 16:53

wenn ich übers wasser laufen würde, dann würdest du noch hinterherrufen "nichtmal schwimmen kann er" und genauso ein klientel seid ihr und da nehm ich keinen von aus.

0

Als wenn die Verbraucherzentrale neutral wäre...

Der Vergleich, den Du angestellt hast, hinkt, weil die Pflegestaffel einmal 30/70/100 und einmal 25/50/100. Logisch, das die Internet-Versicherung günstiger ist, sie leistet ja auch weniger.

Der Pflege-Bahr hat - da es sich um einen Krankenversicherungstarif handelt - aus meiner Sicht zwei Nachteile: erstens müssen die Beiträge auch dann weiter gezahlt werden, wenn der Pflegefall eingetreten ist und zweitens ist in die Beiträge Storno eingerechnet, das bedeutet, wenn man kündigt, gibt es gar kein Geld zurück.

Ich würde eher zu einer Pflegerentenversicherung raten, die ist in der Regel teurer als der Pflege-Bahr, hat aber nicht dessen oben beschriebenen Nachteile

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ReusGoetze
14.11.2013, 22:32

danke endlich mal eine Antwort in normalem Ton.

Aber private Rentenversicherungen machen wir in unserer Familie generell nicht. Kapitalanlagen machen wir nur dort wo nur Bestandsprovision abgezwackt wird und ggfs Entnahmeplan

0

Die Empfehlung von Barmer kann ich mich nur anschließen. Und in der Tat : Sie haben Äpfel mit Birnen verglichen. Und das geht meist in die Wicken. Hilfreich wäre es, wenn Sie sich in einem ersten Schritt einmal generell mit dem Risiko Pflege beschäftigen.

Gute Fachbücher dazu finden Sie im Walhalla Verlag für kleines Geld. Fachlich fundiert geschrieben. Dann wissen Sie welche Leistungen Sie im Fall der Fälle von Vater Staat rechnen können und wo die Lücken sind.

Pflege Bahr Tarife bringen übrigens keine Erträge. Und der R+V Vetreter würde bei diesem gigantischen Geschäft übrigens knapp 62€ Brutto "verdienen". So viel zum Thema Frechheit.

Sowohl Barmer als auch ich sind Versicherungsberater nach § 34e GewO

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ReusGoetze
14.11.2013, 22:24

du weißt ja alles besser, du bist unser Gott.

ICH HAB DOCH BEREITS GESCHRIEBEN DASS ICH DIE BÜCHER GELESEN HABE UND SIE AUCH VOR MIR LIEGEN.

Was genau hab ich denn so falsch gemacht bei meinem Vergleich hm?

Beleidigung gelöscht

0
Kommentar von ReusGoetze
14.11.2013, 22:31

ach weißt du was: die private Versicherungsbranche ist und war schon immer ein Geschäft mit den Dummen.

Mach ruhig weiter damit. Aber wer ein bisschen einen Anspruch an sich selber hat, der geht so einem Erwerb gar nicht erst nach. Und wer ein bisschen normal qualifiziert ist, der macht auch was außerhalb der Finanzbranche.

Aber es muss eben auch ein Auffangbecken geben für die, die sonst nix können.

0

Wenn es einen Ignore-Button gäbe würde ich den jetzt drücken. Wer so menschenverachtenden Unsinn schreibt sollte man nur ignorieren.

IGNORE

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ReusGoetze
15.11.2013, 11:53

wo haben sie dich denn freigelassen

1

Was möchtest Du wissen?