Ruhestörung durch Hausanbau vom Vemieter?

3 Antworten

Ich denke nicht, dass der Vermieter ohne Vorankündigung den Strom abstellen darf, wobei 5 min nicht der Rede wert sind, aber sein Sohn wird sicher länger geschlafen haben, denn darauf führt der FS die Zeit zurück. Auch sind für den Vermieter Ruhezeiten einzuhalten. Wenn eine schriftliche Ankündigung der Mietminderung (keine Modernisierung oder Instandhaltungsmaßnahme) Erfolg hat, ist es besser, einen Anwalt oder Mieterverein einzuschalten, da die Minderung dem Einzelfall entsprechen muss. Wobei es bei 1,5 Jahren der stillschweigenden Duldung auch für dich ungünstig ausgehen kann.

Statt ebenfalls laut zu werden, kann ich dir nur Ohrstöpsel empfehlen.

wenn du rechtliche Schritte einleiten willst, solltest du ein Protokoll führen

1

Und was ist deine Frage in dem Zusammenhang?

Du kannst lediglich weniger Miete zahlen aufgrund der vorliegenden Mietminderung. Aber die Arbeiten des Vermieters kannst du nicht verhindern.

Im Ggs. zu Bauarbeiten kannst du laute Musik mit dem Kopfhörer geniessen, ohne das ruhestörender Lärm während der Mittagsruhe aus deiner Mietwohnung dringt.

Und wenn man 'aus ein paar Gründen noch nicht ausziehen kann', sollte man Provokationen, die nach fruchtloser Abmahnung zu fristloser Kündigung berechtigen, tunlichst unterlassen.
'Von 7.00-19.00 Uhr 6 Tage die Woche Lärm' muss hingegen tatsächlich unter angemessener Mietminderung hinnehmen.

Was möchtest Du wissen?