Rückzahlung Kindergeld

1 Antwort

Also nach Deinen eigenen Zahlen 7.427,81 zuzüglich 725,16 bist Du doch mit der eigenen Rechnungbei 8.152,97 udn damit über der Grenze von 7.680,- Euro.

was mich etwas überrascht ist, das Du die Beträge für Urlaubs und Weihnachtsgel einzeln aufführst. die müßten doch über die Lohnabrechnungen ganz normal gelaufen sein.

Ausserdem schreibt doch einfach einen Widerspruch udn laßt den Vorgang überprüfen udn auch die Sache nochmals komplett vorrechnen.

Schwanger im Ausland. Zurück nach Deutschland?

Wohne seit Februar 2009 in der Türkei und bin seit dem nicht mehr in Deutschland gemeldet (keine Wohnung, keine Krankenversicherung...). Nun werde ich (31 Jahre) Anfang Januar 2011 Mutter und weiß nicht, ob es besser wäre, die Geburt in Deutschland durchzuführen oder mir das ganze Chaos (Ansprüche + Pflichten + Voraussetzungen...) zu sparen. Hier in der Türkei gibt es allerdings keine Unterstützung für Eltern (kein Kindergeld, kein Erziehungsgeld). Nun bin ich mir aber nicht sicher, was ich in Dtl für Ansprüche hätte. Vor meinem Komplettumzug in die Türkei war ich arbeitslos gemeldet - jedoch nicht am Stück. Das erste Mal einen Monat von Mitte März bis Mitte April 2008. Das habe ich dann stillgelegt, weil ich für den Sommer in die Türkei gegangen bin, um das Leben hier zu testen. War aber immer noch in Dtl gemeldet (Wohnung vorhanden). Krankenkassenversichert war ich zu der Zeit privat im Ausland. Dezember 2008 bin ich wieder nach Dtl, um meine Wohnung und Meldung dort aufzugeben. In dieser Zeit hatte ich wieder Arbeitslosengeld (Wiederaufnahme) beantragt - für weitere 2 Monate. 9 Monate Arbeitslosengeld sind noch offen. - Mutterschutz? - Elterngeld? - Vorher wieder arbeitslos melden, da nicht krankenversichert? - Kindergeld? - Nach Geburt wieder in der Türkei leben möglich? Ich weiß gar nicht, womit ich anfangen soll. Über Hilfe wäre ich sehr dankbar!

...zur Frage

Welche Bearbeitungszeit ist für einen Kreditantrag für eine Baufinanzierung bei der Sparda Bank West normal?

Hallo, wir haben bei der Spardabank für eine Baufinanzierung unterschrieben. Die Kreditanträge würden in einem Finanzausschuss geprüft und entschieden. Jetzt war am 4. Oktober der letzte Finanzausschuss und unser Antrag wäre aber aus Sparda-internen Gründen nochmal zurückgegangen. Wir sollten uns aber keine Sorgen machen, da die 2 Bewertungen bisher positiv wären. Am 18. wäre jetzt der nächste Finanzausschuss, wo darüber entschieden wird. Allerdings wird die Zeit langsam knapp und wir müssen schon eine Verlängerung der Frist beim Bauamt beantragen. Sollte man sich da Sorgen machen oder sind 3-4 Wochen eine normale Wartezeit? Was könnten denn Sparda-interne Gründe sein, wieso unser Antrag zurück gekommen ist? Unser eingereichten Unterlagen wären vollständig.

Vielen Dank für die Antworten!

...zur Frage

Schikane Familienkasse?

Die Familienkasse zahlt nun bereits seit 1,5Jahren kein Kindergeld. Der elende Krieg per Brief geht mir langsam echt auf die Nerven, da ich auch anderes zu tun habe als dauernd das Selbe zu schreiben. Sachverhalt in Kürze: Schüler bis 6/11 - Ausbildung ab 7/11 in 6/12 wurde KiGe für 1/10-11/11 zurück gefordert 25.7.12 Einspruch inkl AdV - Eingang am 10.8.12 - Unterlagen Beigefügt: Einnahmen abzl Werbungskosten sauber und ordentlich aufgelistet, da diese in dem Umfang mit Reisekosten nicht ins entsprechende Formular passen, Antrag auf Kindergeld ab 1/12 16.08.2012 - Unterlagen angefordert: Erklärung zu den Werbungskosten 2011, Kopie LstK 2011, Erklärung Erwerbstätigkeit 09.10..2012 Ablehnung AdV da keine ernsthafte Zewifel an der Rückforderung bestehen (da Mutter bockig weil der GV da war hat sie das nich zum Kind geschickt und Frist verstrichen dagegen wieder Einspruch einzulegen) 10-12/2012 4 Anrufe bei Familienkasse, keine Auskunft und einfach aufgelegt bei Nachfrage nach Namen 06.11.2012 Email mit Frist zur Bearbeitung 03.12.2012 Telefonat wpnach Formular Antrag auf Auszahlung des anteiligen KiGe fehlt, wurde am 31.12. per fax gesandt, angeblich wurde das mit Schreiben vom 08.11. angefordert (Post an Kind Adresse kam aber nicht an) 03.01.2013 Kopie des Schreibens vom 08.11.12 in dem mitgeteilt wird, dass eine Berechtigtenbestimmung am Gericht vorgenommen werden soll, da kein Elternteil barunterhalt leistet, diese Information stammt aus dem Fax vom 3.12., sehr verwunderlich wie die das am 8.11. angeblich schon wußten Bisher hat niemand nach einer Berchtigtenbestimmung gefragt, ich wohne bereits seit 2008 im eigenen Haushalt und bekomme kein Unterhalt außer das Kindergeld von meiner Mutter. Meinen Vater kenne ich nicht der hat sich nie für mich interessiert und ich hatte nie Kontakt seit meiner Geburt. Wieso ist das nun für 2011 ein Problem? Ist das alles korrekt so wie das läuft das bezweifel ich sehr stark. Hat Dienstaufsichtbeschwerde erfolgsausichten? Oder vergebene Lebensmühe? Wie bekomme ich das Geld ich benötige es dringend. Danke für jede Hilfe. P.S. ich hoffe ich habe nicht zu viele Schreibfehler in der Eile bin einfach so Sauer auf diesen Staat!

...zur Frage

Kindergeldanspruch zwischen freiw. sozialen Jahr und Studium

Ich habe folgendes Problem:

Im Sommer 09 habe ich mein Abi gemacht. Momentan mache ich ein freiwilliges soziales Jahr (6 Monate) im Ausland und werde Ende Februar zurück nach Deutschland kommen.

Nun haben meine Eltern den Bescheid bekommen, dass das Kindergeld ab März 2010 ( dem Ende des soz. Jahres) nicht mehr gezahlt wird. Und da sie Beamte/Pensionär sind entfällt auch der Familienzuschlag.

Beim Suchen im Internet habe ich nur etwas gefunden, wie das beim Zivildienst geregelt ist.

Sieht das für mich genauso aus? Also gelten da dann auch 4 Monate Übergangszeit in denen das Ki-Geld weiter gezahlt wird? Wie sieht das für die restlichen Monate bis zum Studienbeginn im Oktober aus?

Scheinbar kann man sich arbeitslos melden und bekommt weiterhin Kindergeld? Das Alter - ich bin 20- scheint da auch eine Rolle zu spielen.

Wo müsste ich mich arbeitslos melden? Und müsste ich das noch vor März beantragen?

Ich will im März ein 8wöchiges Vorpraktikum anfangen. Das ist für meinen Studienwunsch Maschinenbau Pflicht. Wird das bei der Berechnung für die Weiterzahlung von Kindergeld berücksichtigt?

Und spielt es eine Rolle, dass ich schon eine Zusage von einer Uni für das WS 2010/11 habe? Hatte mich vorab für das WS 09/10 beworben.

Wäre toll, wenn da jemand Bescheid wüsste. Gruß jannisK

...zur Frage

Kindergeld behinderter Kinder zurückzahlen?

Guten Abend ,

ich hoffe es kann mir einer weiterhelfen .

Thema ist Kindergeld eines verheirateten behinderten Kind .

Wir haben am Freitag 04.05.2018 einen Brief bekommen wo steht :

  1. Die feststellung des Kindergeldes für das Kind A.D Geboren am ..** wird ab dem Monat Januar 2017 gemäs § 70 Abs. 2 EStG aufgehoben .
  2. Sie haben aufgrund eines Abzuweigungsantrages für den Zeitraum von Januar 2017 bis einschliesslich Februar 2018 Kindergeld erhalten, obwohl die Voraussetzungen für den Anspruch weggefallen sind .

Kindergeld ist somit in Höhe von ,** € zuviel gezahlt wurden . Der betrag ist von Ihnen nach § 37 Abs. 2 AO zu erstatten .

Ich hab 2 Fragen .

Soll ich das ganze Geld zurück zahlen ( ab Januar 2017 ) obwohl das Gesetzt § 63 i.V. m. § 32 Abs. 4 Satz 1 Nr. 3 EStG erst am 12.04.2017 beschlossen wurde ?

Soll ich trotzdem zurückzahlen obwohl die Familienkasse vorher keine Information bekannt gegeben über das neue Gesetzt ?

ich bedanke mich im vorraus !

MfG

Familie D.

...zur Frage

5 Jahre falsche Nebenkostenabrechnungen bekommen

Ich wohne seit Februar 2008 in der aktuellen Mietwohnung. Der Vermieter vermietet noch weitere Wohnungen im gleichen Mehrparteienhaus. Von ersten Jahr an hatte ich Nebenkosten-Nachzahlungen zu leisten, die von Jahr zu Jahr immer höher wurden. Als ich bei 245 Kaltmiete (29 m² Wohnung) und 80 Euro Nebenkostenvorauszahlungen für 2012 eine Nachforderung von über 600 Euro erhalten habe, habe ich einen Nachbarn im gleichen Haus um seine Abrechnung gebeten zum Vergleich. Zu meiner Überraschung hatte er bei größerer Wohnfläche deutlich weniger Miteigentumsanteile (MEA) für die Umlagekosten auf seiner Rechnung als ich. Also habe ich den Vermieter gebeten, mir die Nachweise über die MEA der Wohnung zukommen zu lassen und die Zahlung zunächst nicht getätigt.

Nach 5 (!) Monaten habe ich endlich eine Liste aller MEA des Hauses erhalten, in der auch die Apartmentnummern und Quadratmeter der einzelnen Wohnungen standen.

Das Ergebnis: Ich habe seit Einzug die Nebenkostenabrechnungen für die Nachbarswohnung (51m²) - inklusive deren Heizkosten - bekommen und bezahlt! In den Nebenkostenabrechnungen stand außer den MEA nur die Apartmentnummer (die beide nicht aus meinem Mietvertrag hervorgehen!) und mein eigener Name. Ich hatte sogesehen also gar keine Chance, die Fehlzuordnung der Wohnungen festzustellen.

Meine Frage: Habe ich eine Chance, die Abrechnungen bis 2008 neu zu erhalten und das zu viel gezahlte Geld zurück, oder kann der Vermieter sich auf Verjährung berufen? Ich bin ja der Meinung, dass ich selbst bei größter Sorgfalt gar keine Chance hatte, den Fehler zu bemerken. Es geht um deutlich über 1000 Euro. Oder kann ich zumindest die Abrechnungen der letzten x Jahre mit der aktuellen, korrigierten Forderung verrechnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?