Rückzahlung bei falschem Rentenbescheid?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nach einer Antwort, die hier kürzlich von einer Rentenexpertin gegeben wurde, darf die überzahlte Rente nciht zurückgefordert werden, wenn alle Angaben im Antrag richtig waren.

Für eine intensive Antwort sind deine Angaben etwas zu dünn.

Zuerst sollte er auf die Anhörung reagieren und der Rentenversicherung mitteilen, dass er mit der Rückforderung nicht einverstanden ist.

Falls er schon einen Bescheid bekommen hat, sollte er Widerspruch erheben und sich Rat holen.

Den bekommt man in den Beratungsstellen der Rentenversicherung oder auch beim VkK oder SOvD.

Wenn die Angaben im Antrag richtig waren, braucht er nichts zurückzahlen.

Was möchtest Du wissen?