Rückwirkende Kündigung aufgrund Hochwasser-Flutkatastrophe?

1 Antwort

Rückwirkend finde ich eher schwierig. Rückwirkend kündigen geht sowieso nicht.

Andererseits: Dann kann der Mieter auch seinerseits keine Forderungen mehr geltend machen.

Mein Vorschlag: Wenn du deinerseits keine Forderungen gegenüber dem Mieter mehr hast oder geltend machen willst, schick dem Mieter einen auf dessen Wunschdatum datierten Aufhebungsvertrag zu.

Was möchtest Du wissen?