Rücktritt mündlicher Mietvertrag Anspruch auf schadensersatz?

4 Antworten

Hallo,

du bist mit der Schadenersatzforderung wohl eindeutig zu früh eingeknickt:

" Entgangene Mieteinnahmen können nur dann ersetzt verlangt werden, wenn feststeht und vom Vermieter auch bewiesen werden kann (zur Beweislastverteilung vgl. die Ausführungen unten unter V.), dass der Vermieterzu einem bestimmten Zeitpunkt mit einem anderen Mietinteressenten einen Mietvertrag abgeschlossen und eine bestimmte Miete erhalten hätte."

.....der Vermieter hätte dir dazu einen entsprechenden Beweis liefern müssen.

Was wenn er nun doch ein mieter hat auf 1.2 dann hätte er ja doppelt kassiert .

Du hast es richtig erkannt: Der von Dir anerkannte Schadensersatz würde ihm dann nicht zustehen.

Normalerweise entsteht eine (Miet)Zahlungspflicht bei privaten Mietverträgen erst mit Unterschrift von beiden Mietparteien. An dieser Vertragsgrundlage fehlte es bei Dir. Du hattest aber die gestellte Schadensersatzforderung durch Deine Zahlung anerkannt.

Fordere das Geld zurück!

Wie kann man nur !!

Fordere den Betrag zurück.

Was möchtest Du wissen?