Rückabwicklung der Lebensversicherung wg. berichtigter Modellrechnung 6 Jahre nach Vertragsabschluss

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dem Ombudsmann hast Du doch wahrscheinlich erheblich mehr Informationen zur Verfügung gestellt als nun uns.

Wie sollen wir Deines Erachtens hier helfen können, wenn uns diese Informationen nicht zur Verfügung stehen. Das, was Du uns hier zur Verfügung stellst, ist doch mehr oder weniger nur eine Problemschilderung.

Der Ombudsmann hatte kaum Informationen. Die Verbraucherzentrale hatte Einblick in die Unterlagen. Da die Versicherung kein Mitglied ist, kann der Ombudsmann mir leider nicht helfen, verwies mich aber auf die spätere Möglichkeit des Fin-Net.

Gerne gebe ich mehr Informationen, welche wären denn überdies wichtig?

0
@glycerin

Bei welcher Versicherung hast Du die LV seinerzeit abgeschlossen und wer ist heute der Risikoträger?

1
@gammoncrack

AIG Life damals. Heute MetLife. Beide Sitz in Irland. Modellrechnung korrigiert hat auch noch die AIG Life.

0
@glycerin

Ok. Beides sind amerikanische Gesellschaften mit Niederlassungen u. a. in Irland.

Du wirst Dich mit dem Problem in der Tat, wie vom Ombudsmann empfohlen, an die FIN-NET wenden müssen. Das ist so schwierig nicht.

http://ec.europa.eu/internal_market/fin-net/how_de.htm

Du kannst hier eine Eingabe auch in Deutsch einreichen. Das ganze formlos.

Du solltest denen alle Unterlagen zur Verfügung stellen, die Du wohl auch der Verbraucherzentrale zur Verfügung gestellt hast. Gleichzeitig noch die Empfehlung des Ombudsmanns zur Rückabsicklung beifügen.

Die Erfolgsaussichten kann ich nicht beurteilen. Allerdings würde ich es auf jeden Fall versuchen. Der Stundenlohn für dieses Schreiben wäre im Erfolgsfall schon sehr ordentlich.

2
@gammoncrack

Vielen Dank! Das werde ich so angehen. Heißt, vorab die Versicherung zu kontaktieren, ist eigentlich eher zwecklos und ich gehe direkt über Fin-Net?

Habe eben auch Sorge, ohne professionelle Hilfe a la Fin-Net, in irgendwelche Fettnäpfchen zu tapsen. Falls ich zuerst direkt an die Versicherung sollte, haben Sie Tipps was ich da schreiben sollte?

Dankeschön!

0
@glycerin

Ich würde mich, situationsbedingt, nicht an den Versicherer wenden. Schon allein deshalb, weil der in Irland sitzt. Denn einen relativ komplexen Sachverhalt in einer Fremdsprache darzustellen, würde mir, trotz sehr guter englischer Sprachkenntnisse, nicht gelingen, da das Thema zu spezifisch ist.

1
@gammoncrack

Nun, sie haben noch eine Dependance in Köln, woher ihr deutscher Schriftverkehr erfolgt. Aber ich werde wohl trotzdem direkt über Fin-Net gehen. Vielen Dank!

0
@glycerin

Natürlich kann man sich an die wenden. Aber die schicken den Vorgang weiter nach Irland. Und was mit dort mit einem Vorgang, der in deutscher Sprache abgefasst ist, passiert, kann ich mir schon vorstellen....

2

Hattest Du es schon einmal bei Rückabwicklung24 probiert? Bei http://www.rueckabwicklung24.de/berechnung-kostenfrei/ kannst Du eine kostenfreie Vorabberechnung anfordern. Interessant finde ich , dass man in diesem Fall die Rückabwicklung mit und ohne Rechtsschutzversicherung starten kann, wenn die Anwaltskanzlei Chancen auf Erfolg sieht.

0

Die Chancen stehen aktuell recht gut das eine Rückabwicklung Erfolg versprechen wird. Neue Urteile des BGH und des EuGH machen es möglich. Durch www.rueckabwicklung24.de bin ich auch gerade dabei meine ineffektive Lebensversicherung rückabwickeln zu lassen. Kann man bislang nicht meckern und meine Rechtsschutzversicherung hat ebenfalls schon Deckungszusage erteilt!

Die Summe die nach der Rückabwicklung raus kommt, hat es in sich! Gut das ich diesen Vertrag bald los bin.

Hilfe bei vorzeitiger Auszahlung der Lebensversicherung

Habe letzte Woche meine vorzeitig gekündigte LV ausbezahlt bekommen. In vorausgegangenen Schreiben teilte die ERGO mir mit das ca. 800 € an Kapitalertragssteuer fällig würden, diese könnte ich jedoch durch einen Freistellungs- auftrag mindern oder vermeiden. In der beigefügten Einzelsteuerbescheinigung stehen Kapitalerträge in Höhe von 3.653,89 € und ein Abzug von 752,44 € für Kap.-Etragsst. und Soli. Dieser Betrag wurde, obschon der Freistellungsauftrag über 801 € beigefügt war, komplett abgezogen. Bei einem Anruf teilte man mir mit, dass würde anders gerechnet und das wäre iO. Denke ich falsch oder die ERGO? Wer weiß eine kompetente Antwort. Flatpro

...zur Frage

Was muss ich beachten, wenn mein Lebensversicherungs-Fonds geschlossen wird?

Hallo, soeben ein Schreiben meiner Lebensversicherung erhalten, dass mein Investmentfonds auf Grund von Rückstellungen keine ausreichende Aktienquote für die Garantie des Höchstkurses mehr aufweisen kann. Heißt, der Fonds wird geschlossen (viel mehr habe ich leider nicht verstanden ;o) ).

Nun gut, von den drei Optionen, die mir genannt wurden, würde ich gerne die Auszahlung veranlassen.

Da der Zeitpunkt überraschend kommt, bin ich sehr unvorbereitet. Daher meine Fragen: 1. Was muss ich wegen der Abgeltungssteuer beachten? Was ist hier zu tun? 2. Ich erhalte den Anlagewert der Police, der in den Fonds investiert wurde. Der Wert der Auszahlung wird auf den bisher erzielten Höchstkurs festgesetzt. Was heißt das? Bekomme ich den Rückkaufwert mit Höchstkurs? Oder bekomme ich alles was ich eingezahlt habe mit Höchstkurs? 3. Die Verbraucherzentrale meinte mal, als ich über Kündigung nachdachte, dass ich auf den Freibetrag achten soll. Heißt, bei der Bank, auf der die LV ausgezahlt wird oder bei der Lebensversicherung selbst. Was muss ich hierfür tun?

Ja, ich bin ein Finanzlaie, ich bitte darum, mich nicht deshalb anzugehen. Dass ich in naiven, jungen Jahren das Ding hätte nicht abschließen sollen, ist mir durchaus bewusst. Aber das denken sich wohl so einige Anleger in Lebensversicherungen. ;o)

Vielen Dank für alle Antworten!

...zur Frage

Auszahlung einer abgetretenen LV, Steuerpflichtig für den Berechtigten?

Hallo, ich bekomme diesen Sommer die LV (Abschluss vor 2002) meines Exmannes ausbezahlt. Bei der Scheidung wurde eine Abtretung der LV Bestandteil des Eheauseinandersetzungsvertrages. Zu dem Zeitpunkt hatte er nicht genug Geld um mich auszubezahlen. Damit er das Haus nicht verkaufen musste, haben wir uns geeinigt, dass ich eine hälfte des mir zustehenden Geldes sofort bekomme und die andere Hälfte nach 6 Jahren. Abgesichtert durch die LV. Habe nun das Schreiben der Versicherung erhaltenn, dass die Summe bald zur Auszahlung kommt und sie dies auch dem Finanzamt mitteilen. Frage: ist diese Summe jetzt für mich Steuerpflichtig? vg Heike

...zur Frage

vorzeitige Kündigung von Lebensversicherung, wo angeben bei Steuererklärung?

mein Mann und ich haben 2008 vorzeitig unsere Lebensversicherungen gekündigt. Nun kam ein Schreiben vom Finanzamt wegen Angabe der Zinserträge. Wo geben wir das denn nun an in der Steuererklärung? Wo ist der Zinsertrag einzutragen?

...zur Frage

Ich verkaufe mein Haus auf Nießbrauch. Sollte der Käufer in Insolvenz gehen: wie gestaltet sich die Rückabwicklung?

...zur Frage

Fondsgebundene Lebensversicherung

Hallo! Habe vor 12 Jahren eine fondsgebundene LV bei Money Maxx abgeschlossen. Sie wird diesesjahr im April fällig. Habe nach meinem Guthaben nachgefragt. Es hat sich herausgestellt, dass ich nicht mal das Geld was ich einbezahlt habe (50€ Mon.) zurück kriege. Angeblich wären das um die 5700€. Nach meiner Rechnung, wenn ich nur mein selbst eingezahltes Geld zurück kriegen sollte, müssten das so um die 7200€ sein? Nach meiner Frage: warum es so wenig ist, schieben die das auf die Finanzkriese! Kann ich jetzt irgendwie Einspruch einlegen? Und an wem kann ich mich wenden? Vielen Dank für Ihre Hilfe. Gruß Bernhard

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?