Rollladenentfernung des Vermieters im Schlafzimmer ohne Rücksprache?

3 Antworten

Ein Fenster lässt sich in der Regel mit wenig Aufwand übergangsweise auch mal selbst verdunkeln.

Hier eine Mietminderung, halte ich persönlich für etwas überzogen, sorry 🤷‍♀️

Sollte ich zu einem Anwalt gehen?

Weswegen? Das eine derartige Spezialenfertigung erst bestellt werden muss und Handwerkertermine mit Auftragslage wegen der Pandemie nicht beliebig verfügbar sind, darauf kann man selbst kommen.

Das man seine Fenster provisorisch etwa mit billigem Molton und Klettband vöölig verdunkeln kann oder eine Schlafbinde wie auf einem Langstreckenflug verwendet, eigentlich auch.

Insoweit sehe ich keinen verständigen Richter, der dir hier auf Verschulden des VM oder einen Mietmangel erkennt und einen monatelangen Mietrückstand als Mietminderung ausurteilt, sondern eher deinen VM im Recht.

Wird eng. Wenn du "dein" Recht bekommen willst, brauchst du entweder einen sehr verständigen Vermieter oder einen sehr guten Anwalt.

Wegen des dünnen Sachverhalts (Verschulden des Vermieters, oder doch Corona? und der Höhe deiner Mietmeinderung) kann ich nur empfehlen, dass ihr euch gütlich einigt. Wenn die Fronten schon verhärtet sind, wird es auch mit einem sehr guten Anwalt eng, "dein" Recht zu bekommen.

Ein wegen Reparatur ausgebauter Rollo ist objektiv betrachtet (und so betrachten das Richter) kein größeres Problem. Dass die Reparatur länger dauerte ist erst einmal nicht vom Vermieter verschuldet. Vor allem, wenn du den Handwerker ausgesucht hast.

Sieht für mich mehr nach einem nicht sehr guten Handwerker aus als nach einer Mietminderung.

Der Vermieter hat also nichts gemacht, du minderst die Miete. Es ist logisch, dass er sein Geld will und das mit der Abmahnung ist eine sehr freundliche Geste.

Was möchtest Du wissen?