Rollator?Rollstuhl?

5 Antworten

Darf der Vermieter von mir verlangen, das ich meinen Rollstuhl und Rollator aus dem Flur entfernen muss?Sie behindern nichts,da sie unter einer Treppe stehen.

Kann er nicht .......

https://www.juraforum.de/ratgeber/mietrecht/darf-ein-rollator-oder-eine-gehhilfe-im-hausflur-abgestellt-werden

https://www.basenio.de/senioren-ratgeber/alltag/rollstuhl-rollator-im-treppenhaus-670/

Rollator & Rollstuhl im Treppenhaus

In Bezug auf Hilfsmittel wie Rollatoren und Rollstühle gelten dieselben Regeln wie bei Kinderwagen. Auch hier greift das Urteil des Bundesgerichtshofes. Sind Sie auf Ihren Rollstuhl oder Rollator angewiesen, dürfen Sie diese durchaus an geeigneter Stelle im Treppenhaus abstellen.

https://www.kostenlose-urteile.de/topten.kinderwagen.htm

Was Urteile für Kinderwagen anbetrifft, so sind diese in jedem Fall auch für Rollator bzw. Rollstuhl anwendbar.

Dankeschön für die Informationen.

1

Kommt darauf an, inwieweit deine Bewegungsfähigkeit insgesamt eingeschränkt ist und ob es Alternativen zum gefahrlosen Abstellen gibt.

Wenn durch das Abstellen unter einer Treppe die anderen Mitbewohner nicht behindert werden, sollte es schon möglich sein, ja !

Der Vermieter kann dann allerdings verlangen, dass der Mieter seinen Rollator oder Rollstuhl zusammenklappt.

So entschieden, Landgericht Hannover, Az 20 S 39/05

Nein es behindert keinen und bis jetzt gab es auch keine Probleme damit.Nun gibt es eine Streitigkeit wegen der Betriebskostenabrechnung, jetzt verlangt er eben ,das ich Rollstuhl und Rollator entfernen soll.

1
@Randirichter64

ah 🤔 daher weht der Wind .....😴

typische Reaktion von Menschen, die mit Konflikten schlecht umgehen können, sie sehen sich als persönlich angegriffen. Aufklärung auf solche Fragen ist dein gutes Recht als Mieter. Wenn er falsch interpretiert, ist das sein Problem ‼️

Bleib einfach bei dem gewohnten Stellplatz, lass dich nicht verunsichern.

Sollte der Vermieter dich hier weiterhin all zu viel ärgern, konfrontierst du ihn mit diesem Urteil :

Landgericht Hannover, Az 20 S 39/05

🙋‍♀️

0
@Gaenseliesel

Vielen lieben Dank.Ich hab mich jetzt auch auf keine weitere Diskussion mit ihm eingelassen.

2

Mit welcher Begründung verlangt er das? Elektrorollstuhl? Wäre es zumutbar, den Rollstuhl woanders unterzubringen?

Woher ich das weiß:Hobby – Hobbyjurist - Grundwissen, garniert mit Recherche

Es ist ein normaler Rollstuhl, ich brauche ihn immer mal wieder.Durch meine Krebserkrankung bin ich hin und wieder sehr beeinträchtigt. Die Chemotherapie tut ihr übriges. Er empfindet es als Störfaktor (Vermieter)

0

Ich wohne im Dachgeschoss und benötige den Rollstuhl nur zeitweise. Durch meine Krebserkrankung und der damit verbundenen Chemotherapie und einigen Operationen, ist es Tagesabhängig. Sie stehen nicht im Weg, er sieht es als Störfaktor (Vermieter)

0

Er(Vermieter) sieht es als Störfaktor. Es ist kein Elektrorollstuhl,ein ganz normaler.Und bis jetzt hat er ja auch nicht gestört. Nur haben wir Widerspruch gegen die Betriebskosten eingelegt,vom Anwalt Recht bekommen und nun verlangt er eben den Rollator und Rollstuhl zu entfernen und diese beiden Sachen in der Wohnung unterzubringen. Wir wohnen im Dachgeschoss und da ist es kontraproduktiv. Sie stehen beide unter einer Treppe/Schräge. Somit behindert es keinen.Ich brauche sie ja nicht immer,ist Tagesabhängig.

0

Was möchtest Du wissen?