Risikolebensversicherung und Sterbegeldversicherung - Unterschied und wie hoch Beiträge?

4 Antworten

Die Sterbegeldversicherung ist eine Sonderform der Risikolebensversicherung.

Problem, in der klassischen Risikolebensversicherung gibt es eine bestimmte Laufzeit und dafür werden aber Menschen ab 75 meist nicht mehr akzeptiert.

Hallo Hilde,

für die Versicherungsprämien- und -summenkalkulation müßte man nicht nur Alter, sondern auch noch einige andere Risikokomponenten (Gesundheitszustand, -fragen) wissen.

Am besten goggelst Du im Internet bei Direktversicherern selbst und holst Dir einige Kostenvoranschläge ein. Wegen des meistens erhöhten Risikos (resultierend aus fortgeschrittenem Alter und altersbedingten Gesundheitsschwachpunkten) ist eine solche Versicherung kein Schnäppchen.

Da es ganz verschieden ausgearbeitete Versicherungsverträge gibt, ist ein neutraler Versicherungsvergleich bei http://www.preiswert-versichert.com wohl die beste Lösung.

Ich habe eine SterbegeldPlus Versicherung abgeschlossen. Wie und wo kann ich diese in der Steuererklärung eintragen. Ich habe einmalig einen Betrag bezahlt?

...zur Frage

Darlehen mit Risiko-LV absichern (Erbschaftssteuer) - wer kann mir zwei Fragen beantworten?

Hallo zusammen, Meine Freundin und ich (unverheiratet, keine Kinder) haben uns eine Eigentumswohnung gekauft. Wir stehen beide zu gleichen Teilen im Darlehenvertrag und im Grundbuch.

Um den Partner bestmöglich abzusichern, wollen wir eine Risiko LV abschließen. Was passiert aber im Falle des Falles:

- wer erbt meinen Anteil der Schulden an der Wohnung (Eltern oder Freundin)?

- werden die Schulden und die Auszahlung der LV addiert und nur der Überschuss ist Erbschaftssteuerpflichtig (20.000 Euro Freibetrag)?

Danke vorab! Grüße Daniel

...zur Frage

Wie funktioniert eine Sterbegeldversicherung?

Ist diese Versicherung wie eine Lebensversicherung,die nur beim Todesfall zahlt? Wie hoch sind die Beiträge, wonach werden diese bemessen?

...zur Frage

Sterbegeldversicherung mit meiner Demenz kranken Mutter abgeschlossen ?

Hallo Leute ! Mama hat vor kurzen eine Sterbegeldversicherung abgeschlossen.Sie kann nicht mehr schreiben, ihren namen malt sie von einen Zettel ab,lesen geht auch nicht mehr. Als sie vor kurzen Geld abgehoben hat, dabei wird ihr geholfen. Man kennt sie da schon seit vielen Jahren, hat Mutter den Vertrag unterschrieben ( untermalt). Der Vertrag hätte doch gar nicht abgeschlossen werden dürfen oder? Das 4000 Euro von ihren Konto abgebucht wurden, hat sie nicht mal gemerkt.Mir ist es dann aufgefallen.Kann man den Vertrag auf Grund der Sachlage rückgängig machen? Wir wünschen allen noch ein frohe Ostern.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?