Risikolebensversicherung ohne Gesundheitsfragen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt keine reinen Risiko-LVs ohne Gesundheitsfragen (mehr).

Alternativ gibt es nur die Möglichkeit eine fondsgebundene RV mit erhöhten Todesfallschutz abzuschließen. Dass hier die notwendigen Beiträge höher sind, versteht sich von selbst.

Die Universa bietet sowas an, max. 50.000 Euro Todesfallleistung (= nax. 200% der Beitragssumme), allerdings mit 3 Jahren Wartezeit.

Auch der Münchener Verein bietet sowas an, hier sogar bis 60.000 Euro und ebenfalls mit 3 Jahren Warteizeit. Allerdings gibt es eine Reihe von schweren Ausschlusskrankheiten.

Eine Risikolebensversicherung ohne Gesundheitsprüfung gibt es nicht mehr. 

Vor Abschluss eines Vertrags ermitteln mittlerweile alle Versicherungen auf Grundlage des Antrages, der auch Fragen zu eurer Gesundheit und möglichen gesundheitlichen Beschwerden beinhaltet, ihren persönlichen Beitrag. 

Allerdings werden nur In seltenen Fällen wie bei schweren Erkrankungen Anträge abgelehnt.

Lass dich blos nicht von Vertretern beschwatzen.Ohne das du Krankheiten vorher offenbarst wird dir (oder dem Überlebenden) keine Versicherung der Welt einen Kreuzer auszahlen.

Du wirst aber sicher einen finden der abschließt und die Prämien kassiert.

Wenn überhaupt schließe keine über 50tsd ab. Sondern 5-10 kleinere über kleine Beträge. Denn die gegen oft ohne Theater hinterher durch. Weil sich das Streiten da nicht lohnt

Was möchtest Du wissen?