Riestervertrag reanimieren ?

3 Antworten

Es ist nicht ganz so einfach, den alten Vertrag wieder zu aktivieren. Darauf hat man nämlich keinen Rechtsanspruch, auch wenn die Formulierung "ruhen lassen" darauf hindeutet.

Der alte Anbieter kann den ruhenden Vertrag wieder aufleben lassen, muss es aber nicht.

Es wird auf jeden Fall eine Prüfung stattfinden, inwieweit sich der Gesundheitszustand, und die Einkommensverhältnisse verändert haben. Auch eine Veränderung des Familienstatus sind von Belang.

Insofern kann auch das Ruhendstellen des Vertrages schon eine Kündigung gewesen sein.

Das beste wird sein, Deine Schwester ruft oder schreibt den Anbieter an und fragt dort nach, wie der " Aufwachprozess " im Einzelnen abläuft.

Riester Gesundheitsprüfung ? also ich hatte da keine.

Zusatz Info: Sie zahlt wohl einmalig im Jahr 33 € und bekommt eine jährliche Mitteilung !

0
@silberheim

Na wenn Du die Prozedur auch schon hinter Dir hast, warum fragst Du dann hier und erzählst Deiner Schwester nicht, wie es geht?

2
@Primus

@Prim... . Sei doch nicht gleich wieder eingeschnappt . ;-))))

1
@Zitterbacke

@Zitterbacke: Ich bin überhaupt nicht eingeschnappt, ärgere mich allerdings darüber, wenn für "jemand Anderen" gefragt wird und dann Kommentare kommen wie: aber ich!

Dann kommt auch noch der Zusatz: Sie zahlt wohl einmalig im Jahr 33 € und bekommt eine jährliche Mitteilung !

Ja was denn nun - ruht der Vertrag oder nicht??

2

Was müsste Sie dazu machen ? - Mit dem Anbieter sprechen. Lohnt das denn ? - keine Ahnung, was heißt denn "lohnen" ? Könnte Sie einen teil der Leistung in einer Summe nachzahlen ? - Nein, aber ...

Also, ist der Vertrag nun ruhend (= beitragsfrei) gestellt oder zahlt Ihre Schwester jedes Jahr dort 33,- Euro ein ? Im zweiten Fall läuft doch der Vertrag noch.

Wie kam es denn zu den 33,- Euro jährlich ? Wenn dieser Beitrag rechnersich ausreichte (in Abhängigkeit des Einkommens Ihrer Schwester) um die Zulagen in voller Höhe zu erhalten, dann war das bis vor 3 Jahren ausreichend. Aber - seit 2012 müssen mindestens 60,- Euro jährlich eingezahlt werden.

Weitere Ratschläge kann man nich geben, dazu fehlen Informationen. Ist Ihre Schwester sozialversicherungspflichtig beschäftigt oder übt sie eine Minijob aus oder geht keiner Erwerbstätigkeit nach, usw.

Grudnsätzlich kann man den Beitrag eines Riester-Vertrages jeder Zeit ändern. Wurde der Vertrag beitragsfrei gestellt, so kann es bei einigen Anbietern sein dass nach Ablauf eines gewissen Zeitraumes der Beitragsfreistellung eine erneute beitragspflichtige Fortführung nicht möglich ist.

"Vorübergehend beitragsfrei stellen der Riester Rente

Um wirtschaftliche Engpässe überbrücken zu können, bieten Anbieter dem Sparer die Möglichkeit zur vorübergehenden Beitragsfreistellung als Alternative an. Es sollten die Vertragsunterlagen in diesem Fall noch einmal genauer unter die Lupe genommen werden, um die genaueren Konditionen überblicken zu können.

Zu beachten ist allerdings, dass während der Dauer der Freistellung der gesamten Einzahlungen keine staatlichen Zuschüsse gewährt werden. Auch in diesem Fall gilt es die garantierte Rente im Alter neu berechnen zu lassen."

http://www.riesterrente-heute.de/beitragsfrei-stellen/

Gruß Z... .

Was möchtest Du wissen?