Riesterrente für Firmengründung beleihbar

2 Antworten

Nein.

Eine Beleihung staatlich geförderter Altersvorsorge ist nicht möglich.

Nein Rürup. Riester und BAV sind nicht beleihbar. Das hat den Grund in der staatlichen Förderung dieser Produkte. Ich finde es auch nicht sinnvoll ein Altersvorsorgeprodukt zu beleihen.

Ein weiteres Problem wirst du haben, dass du, wenn du selbständig bist, nicht mehr zu dem geförderten Personenkreis gehörst. Es sei denn, dein Ehepartner, ist noch angestellt beschäftigt, dann kannst du weiter mittelbar gefördert sein.

Soll ich die Riester-Altersvorsorge (Deka-BR 100) kündigen und als Eigenkapital für einen Immobilienkauf verwenden?

Liebe Finanzexperten,

ich plane den Kauf einer Immobilie. Ich möchte ein Haus kaufen für mich und meine Familie (Frau und 2 Kinder).

Ich mache gerade eine Zusammenstellung, wieviel Eigenkapital ich dafür zur Verfügung habe.

Bei der Kreissparkasse habe ich ein Deka-BR 100 Vertrag (Riester-Vertrag), der ist mit 35000€ angespart.

Jetzt ist die Frage, kann ich dieses Geld für die Baufinanzierung als Eigenkapital nutzen?

Oder ist davon abzuraten, weil ich dann große Verluste mache? bzw. kann ich diesen Riestervertrag gar nicht so einfach kündigen?

In einem Ratgeber der Stiftung Warentest habe ich gelesen, dass Riester-Verträge für einen Immobilienerwerb förderunschädlich genutzt werden können. Gibt das auch für Riester-Altersvorsoge Verträge bzw. für den Deka-BR 100?

Die 35000 € würden mir bei der Baufinanzierung sehr helfen. Ein Hauskauf ist ja auch eine Altersvorsorge. Ich möchte mich nicht nur auf die Beratung des Sparkassenberaters vertrauen und wäre sehr dankbar über weitere Meinungen von Finanzexperten.

...zur Frage

Umsatzsteuer Freiberufliche Tatigkeit Künstlpädagogin

Guten Tag, sehr geehrte Steuerberater. Im Jahr 2011 habe ich als freiberufliche Künstlerin insgesamt 2016 Euro verdient. Ich unterrichte bei der Musik und Kunst Schule und stelle jeden Monat eine Honorarabrechnung für die Schule aus. Sonst habe ich in diesem Zeitraum keine andere Tätigkeit ausgeübt. Für die verdienten 2016 Euro im Jahr 2011 habe ich 175 Euro Umzatzsteuer zahlen müssen. Wie muss ich mich beim Finanzamt richtig anmelden, dass ich von der Umsatzsteuer befreit werde? Besteht irgendeine Möglichkeit, dass ich diese 175 Euro zurückbekomme? Im laufenden Jahr habe ich schon in manchen Monaten das Einkommen über 500 Euro, während den Ferien ´Null)))) Ich hoffe auf Ihren hilfreichen Rat. Mit freudlichen Grüßen Larissa. Kontaktdetails durch Support gelöscht

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?