Riesteranbieter Vollmacht für Zulagen Beantragung erteilen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also ich habe es auch gemacht. Es ist eben praktisch, weil du dann nicht vergisst die Zulagen zu beantragen, weil es ja der Anbieter macht. Wenn sich bei dir etwas gehaltstechnisch ändert, muss du es aber trotzdem mitteilen, um weiterhin die volle Förderung zu erhalten.

Ich halte den Dauerzulageantrag für unbürokratischer als den Kram jedes Jahr neu zu machen.

Auch solltest du deine Steuer-ID angeben damit der Anbieter die Daten mit dem Finanzamt abgleichen kann.

Das nennt man Dauerzulagenantrag und hat für dich als Riestersparer nur Vorteile. Der Anbieter beantragt jedes Jahr automatisch deine Zulage, so dass du dich um nichts kümmern musst. Was sollte daran nicht sinnvoll sein?

Na klar. Das ist gut, sonst wirst du es vergessen. Die Zulagen gehen auch nur auf dein Riesterkonto, Da musst du dir keine Gedanken machen.

Was möchtest Du wissen?