Riester-Rente kündigen - Rechnung zurückzuzahlende Steuern?

2 Antworten

Erst mal wird einbehalten/zurückgezahlt, was du an direkten Zulagen (die 650 €) und eventuell auch an Steuererstattung bekommen hast. Wenn du wenig verdient hast, kommt eventuell keine Steuererstattung dazu.

Dann sind in dem Vertrag steuerpflichtige Erträge entstanden, die als Kapitaleinkünfte zu versteuern sind. Die führen aber nur dann zu einer zusätzlichen Steuer, wenn du in dem Jahr über den Sparerfreibetrag kommst.

die als Kapitaleinkünfte zu versteuern sind.

Nope, sonstige Einkünfte, § 22, Nr. 5, Satz 3 EStG, ergo pers. Steuersatz, nicht Abgeltungssteuer.

0
oder den Vertrag eventuell zu verkaufen.

Ein Riestervertrag ist unverkäuflich.

Wird der zu erwartende Rückkaufswert noch versteuert?

Die Steuervorteile, die du seit 2009 über die Einkommensteuererklärung im Rahmen des zusätzlichen Sonderausgabenabzugs nach § 10a EStG erhalten hast, sind zurück zu gewähren, da du den Vertrag förderschädlich verwendest.

Ferner sind die Erträge mit dem pers. Steuersatz zu versteuern (Anlage R).

Ich habe insgesamt 2 x 480 Euro in meiner Steuererklärung unter Werbungskosten eingetragen.Wie verhält sich das mit diesen Beträgen?

Der Riestervertrag tangiert die Werbungskosten nicht. Die Beiträge sind keine und von der Auszahlung des RKW werden regelmäßig keine angesetzt.

Für den Veranlagungszeitraum 2018 bist du abgabepflichtig zur Einkommensteuererklärung.

Riesteranbieter Bayer. Versorgungskammer: Riester fällt bei Tod an die Versicherten, Pech, Ausweg?

Hallo Leute, ich habe bei meinem Riesteranbieter, der Bayer. Versorgungskammer nachgefragt, wenn ich nun sterben würde, wäre meine PlusPunktRente (ich habe den Riestervertrag beim Anbieter der Zusatzversorgung für den öff. Dienst noch abschließen können) "futsch" die fällt sozusagen an die Versichertengemeinschaft. Das ist wohl Pech. Oder habt Ihr einen Rat bzw. einen Ausweg für mich? Natürlich will ich (möglichst gesund und munter) 100 Jahre alt werden, aber falls ich doch kurz nach Rentenbeginn oder sogar noch vor Rentenbeginn (man weiß es ja gottlob nicht genau) das Zeitliche segnen würde, dann wäre es doch schade, wenn ich den Riester umsonst gezahlt hätte und nicht mal einen kleinen Teil meiner Lieblingsnichte vermachen könnte. Freu mich auf Eure Antworten. Danke schon mal.

...zur Frage

Riesterrente bekommt schlechten Ruf, wie merkt man, ob man miesen Riester abgeschlossen hat?

Die Riesterrente ist in Verruf geraten, sah kürzlich Fernsehbericht, da kommt die Altersvorsorge schlecht weg. Bin ganz verunsichert, wie merk ich nun, ob ich einem "miesen" Riester aufgesessen bin? Es heißt man müßte 90 Jahre werden, um die Biträge rauszubekommen, außerdem seien die Kosten viel zu hoch. Danke Euch.

...zur Frage

Wie lange kann man auf einen Riester-Vertrag nachträglich einzahlen um volle Zulage zu bekommen?

Wegen höherem Verdienst im Jahr 2011 (Bonuszahlung) muss ich doch auch mehr in den Riester-Vertrag einzahlen. Wie lange habe ich da Zeit? Im nächsten Jahr geht dann wieder der niedrigere Betrag, oder?

...zur Frage

Riester (Fonds) gekündigt - was ist der Rückkaufswert?

Hallo,

Ich habe meine fondsgebundene Riester zum 1.9.Gekündigt.

Laut Versicherung beträgt der rückkaufswert 6300€ nach Abzug der erhaltenen Zulagen. Sie meinte noch irgendwas von "Bescheid bezüglich der Fonds" oder so - da es sich ja um eine fondsgebundene Riester handelt.

Was heißt das? Werden die Fondsanteile dann noch dazu addiert? Oder vom rückkaufswert abgezogen?

...zur Frage

Kann man mit Deka Struktur Chance eine Riesterrente abschließen, empfehlenswert?

Ist der Deka Struktur Chance geeignet für eine Riesterrente? Eine Freundin war bei der Sparkasse und die haben ihr diesen Fonds für Riester vorgeschlagen. Was haltet Ihr davon? Ich kenne mich mit den Riesteranlagen selber nicht so gut aus, mehr mit den Fördervoraussetzungen.

...zur Frage

Direktversicherung Rückkaufswert

Habe 1998 eine Kapital-LV als Direktversicherung über den Arbeitgeber abgeschlossen. Hierfür hat mir der Versicherer zuletzt 2010 Rückkaufswerte bei Kündigung der Versicherung mitgeteilt. Hierin ist wörtlich niedergeschrieben: "Wenn Sie die Versicherung kündigen, wird der Rückkaufswert inklusive Überschussbeteiligung ausgezahlt". Nun, da das Arbeitsverhältnis endet und der Arbeitgeber die Versicherung "frei" gegeben hat, reichte ich die Kündigung beim Versicherer ein mit der Bitte den Rückkaufswert auszuzahlen. Dieser schreibt nun, dass eine Kündigung generell nicht möglich sei. Grund wäre das Betriebsrentengesetz. Das ist doch die volle Ver......ung. Vor zwei Jahren wurde ein für diesen Vertrag spezifischer Rückkaufswert bei Kündigung ausgewiesen und nun heisst es dass der Vertrag generell nicht kündbar wäre! Wer kann mir helfen - hatte eigentlich mit dieser Rückzahlung fest gerechnet

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?