Riester: Mehr als 2100 Euro im Jahr?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es ist doch für Dich als Azubi fst Ideal.4 % von Deinem Brutto sind jetzt doch weniger als 2100,-. also bekommst Du die volle förderung für wenig. später zahlst du dann eben mehr, bis zur Höchstgrenze von 2.100,-. Alles was Dir dann nciht mehr Förderung bei Riester bringt setzt Du in eine andere Anlage und kassierst da eventuell noch gute Erträge.

Der Riesterbeitrag setzt sich wie folgt zusammen.

Gesamtbeitrag (4% vom Brutto)= Eigenbeitrag + Zulage.

Bezahlen musst du nur den Eigenbetrag. Die 2100 € Beitrag sind die Höchstgrenze für die steuerliche Förderung mit Günstigerprüfung. ` Übrigens würde ich zu keiner Riesterrentenversicherung raten sondern zu einem Riester- Fondssparplan der DWS, wegen der besseren Performance und der überschaubaren Kosten.

http://www.meine-finanzseite.de/riester.asp

Hallo,

natürlich wird dir die Zulage nicht gestrichen, du musst mindestens 4 % deines letzten Bruttojahresverdienstes einzahlen um die volle Förderung zu erhalten. Wenn du mehr einzahlen möchtest wirst du dafür nicht bestraft. Allerdings halte ich es persönlich nicht für sehr sinnvoll mehr als 2100€ als Azubi einzuzahlen, ich würde das Geld u.U. vielleicht zum Bausparen, oder Fondsparen nutzen und etwas parallel der Riesterrente aufbauen...

Was möchtest Du wissen?