Riester Einzahlungen von mehr als 2.100 EUR sinnvoll?

2 Antworten

zu 1):

Du kannst nicht 2.100 Euro einzahlen, höchstens 2.100 Euro minus die Zulage(n). Der Betrag der über die Zulagen hinausgeht, ist, in Abhängigkeit Deines Steuersatzes, in der Tat steuerfrei (Günstigerprüfung).

Bei Rentenbeginn ist die Rente (und auch die optionale 30%ige Einmalzahlung) komplett mit Deinem persönlichen Steuersatz zu versteuern.

zu 2):

Wenn das denn möglich ist (und das ist keineswegs garantiert), werden die 900 Euro getrennt betrachtet. Wenn es sich um einen ganz normalen Banksparplan handelt, musst Du nur die laufenden Erträge, d.h. Zinsen versteuern (persönlicher Steuersatz, Einkünfte aus Kapitalvermögen, abzüglich ggf. Sparerpauschbetrag).

Niemand weiß, wie sich die Steuergesetze bis zu deinem Rentenantritt in vielen Jahren geändert haben werden. Deine Fragen lassen sich deshalb nicht seriös beantworten.

Tatsache ist aber, dass die Bundesregierungen seit 2005 alles daran setzen, eigene Vorsorge für das Alter durch Inflation und Steuererhöhungen zu verhindern.

Was möchtest Du wissen?