Riester-Bausparvertrag als Student - ist das sinnvoll?

1 Antwort

Wenn du sozialversicherungspflichtiges Einkommen hast (als Student eher unwahrscheinlich), dann wäre ein Riester-Bausparvertrag interessant, weil du dann auch in den Genuss der staatlichen Förderung von 154,-€ p.a. kommen würdest. Ansonsten ist es vielleicht auch einfach interessant zu gucken, ob der alte Bausparvertrag noch deinen Zukunftsplänen entspricht. Wenn du jetzt schon weißt, dass du später mal kaufen, bauen usw. möchtest und du einen Bausparvertrag hast, der auf`s Sparen ausgerichtet ist, solltest du den Tarif möglichweise wechseln.

VL Zahlungen in Riester BSV einzahlen (sinnvoll)?

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage, wobei ich nicht weiß, warum die Bank mit davon abrät.

Folgendes: Ich habe einen Riester Bausparvertrag, in den ich jeden Monat einzahle, jedoch für meine weitere Lebensplanung zu wenig, weshalb ich Ihn gerne aufstocken möchte (bzgl. der Zuteilung).

Dazu kommt noch ein VL Bausparvertrag den ich besitzte. Hier gehen die "Standartmäßigen" 40,- € direkt vom Lohn rein. Diese Zulage würde ich jetzt gerne, anstelle des VL Vertrages, mit in den Riester BSV fließen lassen.

Nachdem ich dieses meiner Bank Beraterin mitteilte, meinte diese jedoch, das das nicht sinnvoll wäre, da ich dann auf die Gesamtsumme (also Selbstsparung + Arbeitgeber VL) bei Auszahlung die Sozialabgaben zu entrichten hätte.

Ok, eine normaler VL würde ja nicht besteuert werden, das stimmt. Aber ist der Nachteil, das die 40,- € zusätlich besteuert werden wirklich so gewichtig (Bausparsumme ist 40.000,-). Oder ist der Vorteil der schnelleren Zuteilung (durch die höhere Einzahlung) größer?

Selbst austocken sitzt z. Zt. nicht drin.

Über Hilfe und Meinungen würde ich mich sehr freuen!

...zur Frage

Bausparvertrag ist 50% voll ... muß ich jetzt auflösen?

Hallo, ich hätte gerne mal gewusst, wie das jetzt mit meinem Bausparer weitergehen muß/darf.

Ich habe einen 10 000€-Vertrag, mit 3,5% Sparzins, in den nur der AG-Anteil eingezahlt wird. Dieser Vertrag ist jetzt knapp über 50% voll un d ich werde von verschiedenen Vertretern der Bausparkasse "telefonterrorisiert", wegen eines Beratungstermins. Da ich früher bereits mehrfach schlechte Erfahrungen mit solchen Beratungen gemacht habe, traue ich den Leuten nicht mehr und habe bisher jede ANfrage abgeblockt.

Meine Gedanken waren diese:

Mein Bausparer hat 3,5% Guthabenszins. Ein neuer Vertrag - egal bei welcher Bausparkasse - bringt nur !!! 1 kundenverachtendes Prozent !!! Deshalb dachte ich, ich spare weiter in den alten Vertrag, auch wenn da schon mehr als 50 % drin sind.

Spricht da etwas dagegen?

Für 1% mache ich keinen Bausparer mehr - aber wenn ich in den alten Vertrag nichts mehr einzahlen soll, wo sollte man da heutzutage den AG-Anteil unterbringen? Für staatliche Förderungen verdiene knapp zu viel

...zur Frage

Ich muß das Bauspardarlehen von Wüstenrot nicht nehmen, besser jetzt günstigen Zinssatz reservieren?

Ich bin ja nicht verpflichtet das Bauspardarlehen von Wüstenrot zu nehmen, ich könnte auch den Zinsbonus (orientiert sich an der Höhe der Umlaufrendite) nehmen und mir jetzt - da die Bauzinsen so niedrig sind - einen günstigen Zinssatz reservieren lassen. Der normale Zinssatz bei dem Bausparer wäre 3,95 %, die Sondervariante 2,50 % (siehe vorige Frage, das kapiere ich nicht so recht). Momentan soll es ja für 2 % Baukredite geben, da hätte ich dann fast 2 % eingespart, kann die in die Tilgung stecken (oder einfach niedrige Raten zahlen) und auf das bis 2016 angesparte Kapitel (muß bis 03/16 ansparen, Beginn war 03/2006, Bausparsumme 68.000 Euro) bekäme ich noch diesen Zinsbonus, das klingt doch eigentlich gut. Oder was meint Ihr? Könnte ich JETZT schon - also 2 1/2 Jahre vorher - den Kredit reservieren lassen? Und was kostet das, rentiert sich das Ganze dann noch? Was ratet Ihr mir? Ich hätte große Lust das Darlehen nicht von der Wüstenrot Bausparkasse zu nehmen, weil die mich verärgert haben, die lassen mich aus Vorausdarlehen nimmer raus und ich zahle Monat für Monat Zinsen für das Darlehen und spare nebenbei den Bausparvertrag an und zahle so - jetzt check ich das langsam erst - viel zu lange ab, wäre schneller wenn ich mtl. tilgen würde und dann immer weniger Zinsen anfallen und die Tilgung langsam steigt. Daher wäre mir ganz recht, das Darlehen dann bei einer anderen Bank zu bekommen.

...zur Frage

Riester Rente - Union Investment UniProfiRente VS. WWK Premium FörderRente protect – Wechsel sinnvoll?

Hallo,

ich habe aktuell folgenden Riester Vertrag: Union Investment UniProfiRente

Ich habe diesen Riester Vertrag bereits seit 2005 und bezahle momentan monatlich 162,66€. Ich erhalte eine jährliche Grundzulage von 154,00€.

Mir wurde ein Wechsel auf folgenden Riester Vertrag empfohlen: WWK Premium FörderRente protect

Dieser Riester Vertrag bietet wohl den Vorteil, dass die Rendite durch die mögliche Anlage in Aktien generell höher ist. Durch die tägliche Prüfung per iCPPI soll dies außerdem zusätzlich optimiert und trotzdem nahezu risikolos sein.

Ein weiterer Vorteil besteht wohl darin, dass für die Auszahlung die zum Zeitpunkt des Abschlusses gültige Alterstabelle herangezogen wird. Bei meinem jetzigen Riester Vertrag ist es wohl so, dass dieser sich an der an der jeweiligen gültigen Alterstabelle zum Zeitpunkt der Auszahlung orientiert. Es könnte also theoretisch sein, dass die per Alterstabelle definierte durchschnittliche Lebenserwartung über die Laufzeit des Riester Vertrages nachträglich erhöht wird. Dies hätte den Nachteil, dass der monatliche Auszahlungsbetrag meiner Riester Rente aufgrund des längeren Auszahlungszeitraums geringer wäre.

Wie ist Eure Einschätzung hierzu? Sollte ich den existierenden Riester Vertrag behalten oder auf den anderen Riester Vertrag wechseln?

Danke und viele Grüße!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?