r?g?e?l?d??a?u?s??a?u?s?l?a?n?d?

3 Antworten

Bei 500.000,- solltest u schon Deine Bank informieren und ggf. eine Unterlage haben, dass Du in den USA geerbt hast, oder dort ein hohes Einkommen hattest, oder was auch immer zu so einem schönen Guthaben geführt hat.

Sonstige Dinge sind nicht notwenig, weil Absendername und Empfängername gleich sind.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Danke für den Tipp, die Bank zu informieren. Das hatte ich eh schon vor.

1

Bei der Überschrift/ dem Titel des Posts wage ich an den angegebenen Tatsachen zu Zweifeln.

Tut mir leid, aber mit der Tastatur war etwas

0

Ziemlich abgefahren - aber bitte sehr, du bekommst Probleme sowohl von US wie auch von deutschen Behörden: Geldwäsche !!

20 Jahre St.Quentin oder Sing Sing - nicht schlecht!

Was möchtest Du wissen?