restlicher Urlaubsanspruch bei Kündigung, Voranstellen an letzten Arbeitstag

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Anspruch auf die vollen 28 Tage Jahresurlaub hast du nicht, sondern auf die Hälfte, wenn du zum 01.07. kündigst. Wenn du 4 Tage schon genommen hast, dann hast du noch 10 Urlaubstage, die dir zustehen. Da du den Urlaub für den 14+15.06. auch schon eingereicht hast, kann der auch nicht ohne weiteres gestrichen werden. Somit würden dir dann noch 8 Urlaubstage bleiben, die du dann zum Arbeitsende nehmen wirst.

oh super vielen lieben dank.. also bereits eingereichten urlaub kann der chef nicht streichen?! sehr gut.. dann rechne ich noch den brückentag nächste woche dazu und ich kann 7 tage eher gehen. kann man mir das aus betriebsbedingten gründen verwehren? also nicht, dass es eigentlich welche gäbe.. aber man kann sich ja viel einfallen lassen um mich zu schikanieren.

0
@desertangel

Da die Genehmigung für den 14+15.06. schon vor deiner Kündigung eingereicht und sicherlich genehmigt wurde, müsste es schon gravierende Gründe geben, diese zu verweigern. Das glaube ich aber nicht. Wenn du den Brückentag jetzt noch nicht eingereicht hast, kann es unter Umständen Probleme geben. Wenn ihr friedlich auseinander geht, denke ich, dass der Brückentag dir stattgegeben wird.

0

Wie kommst du auf die absurde Idee, dass dir der gesamte Urlaubsanspruch für 2012 zusteht ???

Mitnichten - du hast hier genau Anspruch auf den halben Jahresurlaub, und da schon vier Urlaubstage genommen hast, verbleiben dir 10 Arbeitstage, also zwei Wochen.

Der Arbeitgeber kann sogar verlangen, dass du den Urlaub zum Ende deines Arbeitsverhältnisses nimmst.

Also deine Angst ist eigentlich berechtigt und vielmehr sogar üblich.

In die Kündigung schreibt man das üblicherweise nicht - das klärt man einvernehmlich nach Eingang der Kündigungsschreiben gehören gehören andere Dinge.

Nunja, ich hätte dann ja die erste Hälfte komplett gearbeitet. Deshalb hätte es ja sein können, dass der gesamte Urlaubsanspruch gilt. Da wurde ich nicht ganz schlau aus dem was ich gelesen hatte. Ist es nicht eher absurd mich zu kritisieren wenn ich hier diese Frage stelle weil ich mir unsicher bin?! äh.. finde den Fehler! Aber danke für deine Antwort.

Schön, dass meine Angst in deinen Augen begründet ist. Aber anscheinend ist es ja nicht üblich bereits genehmigten Urlaub willkürlich zu streichen! Deshalb bleibt es bei meinen bisherigen Urlaubstagen und die restlichen 7 stelle ich dem letzten Arbeitstag voran. Falls das genehmigt wird und man sich nicht aus Schikane was einfallen lässt..

0

Kündigungen werden in der Regel zum 15. oder zum Ende eines Kalendermonats ausgesprochen,also in deinem Fall zum 30.06.2012.

Was möchtest Du wissen?