Rentnerin, 300 € Rente, 370 € Grundsicherung. Kann GS gekürzt werden bei Hinzuverd. 200 €?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo delo51,

Bei Grundsicherung im Alter gibt es KEINEN anrechnungsfreien Betrag, es wird jedes Einkommen angerechnet. Bei Erwerbseinkommen werden 70% angerechnet und 30% bleiben Dir. Bei 200€ Zusatzeinkommen werden also 140€ angerechnet und die Grundsicherung um 140€ gekürzt. Das heißt du hast dann "nur" 60€ mehr durch den 200 Euro-Job.

Bitte siehe dazu auch: http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/2_Rente_Reha/01_rente/04_in_der_rente/04_grundsicherung_bei_kleinstrenten/00_02_grundsicherung_anrechnung.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als sogenannter Freibetrag werden 100 Euro nicht an die Sozialleistung angerechnet. Dieser Betrag bleibt Ihnen also zusätzlich ohne Abzüge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rentenfrau
28.02.2014, 18:38

Hi billy, sorry, ich glaube diese Regelung gibt es nur beim SGB II (Hartz IV) nicht beim SGB XII (Grundsicherung).

0

Hallo delo51, Grundsicherung ist eine Leistung des Staates , die von den Steuern bezahlt wird, daher wird sie nur gezahlt für Personen, die sich nicht selber unterhalten können. Und wenn die Rentnerin eben so viel hinzuverdient, daß sie mit Rente und Nebenjob auskommen kann, dann endet die Grundsicherung. Es ist aber nicht so, daß er Zuverdienst verloren ist, sondern die staatlichen Leistungen gehen zurück, bis sie gar nicht mehr nötig sind, das heißt, sie kann sich selber finanziell unterhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

100,- € bleiben anrechnungsfrei, von 101-1000 € bleiben 20 % anrechnungsfrei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von delo51
26.02.2014, 14:37

Vielen Dank für die schnelle Information...

0
Kommentar von Julia23
26.02.2014, 16:56

Diese Aussage gilt meines Wissens nur für Grundsicherung namens ALG2 (=Hartz4).

Bei der Grundsicherung im Alter gibt es KEINEN anrechnungsfreien Betrag von 100€ mehr, es wird (so gut wie) JEDES Einkommen angerechnet. Erwerbseinkommen wird zu 70% angerechnet und 30% bleiben dem/der Grundsicherungsbezieher/in. Hier werden also von 200€ Einkommen aus Erwerb 140€ Grundsicherung abgezogen

0

Was möchtest Du wissen?