Rentner und Rückkehrer aus dem Ausland bekommt in Deutschland seit 2 Jahren keine KKV

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, entscheidend ist,

wo Du vor dem Auslandstrip versichert warst. Diese Versicherungsart muss Dich wieder aufnehmen. Was das kostet, ist eine andere Frage.

Sollte es ich um den Transocean Club gehandelt haben, so bestand sogar ein Weiterversicherungsrecht nach Ausscheiden bzw. Rückkehr nach Deutschland. Wahrscheinlich sind die Fristen aber schon versäumt.

Seebaer 11.10.2013, 14:38

Hallo,vielen Dank für die Antwort.Ja ich war von 1999 bis 2008 über Transocean Versichert.Dez.2011 bin ich nach Deutschland zurück gekehrt.Ich war in Deutschland zuletzt bei der BKK-Allianz versichert.Das ist ja jetzt die KKH.Die wollen mich aber trotz Rechtsanwalt nicht versichern. Saludos

0

Was heißt du bekommst sie nicht? Die Frage ist wie du vor deinen Schiffstouren versichert warst und was du jetzt beruflich machst:

Du hast nun einen sozialversicherungspflichtigen Job (also angestellt, mehr als 450 EUR Verdienst pro Monat aber weniger als die Beitragsbemessungsgrenze): Dann bist du automatisch in der GKV. Wenn du dir keine ausgesucht hast, wirst du bei der AOK angemeldet.

Du hast nun einen sozialversicherungspflichtigen Job (also angestellt, mehr als die Beitragsbemessungsgrenze an Verdienst) / Du bist arbeitslos / ALG II-Empfänger: Wenn du vorher in der GKV warst, bist du jetzt auch wieder mit von der Partie, kannst ggf. aber in die PKV wechsteln. Wenn du vorher in der PKV warst, dann musst du dir hier eine suchen. Sollte die dich nicht nehmen sollen (zu hohes Risiko), wirst du den Basis-Tarif nehmen müssen. Teuer, nicht gerade tolle Leistungen aber sie müssen dich nehmen.

Sollte dies alles bei dir nicht zutreffen, dann schreib, was zutrifft...

Was möchtest Du wissen?