Renteweiterzahlung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du denkst bestimmt an die Zahlung für das sog. Sterbevierteljahr. Dies zieht aber nur dann, wenn eine Witwe/ ein Witwer vorhanden ist. Die Witwe bzw. der Witwer bekommt die bisherige eigene Rente des/ der Verstorbenen für ca. drei Monate in der bisherigen Höhe weitergezahlt, bevor die niedrigere Witwen-/ Witwerrente gezahlt wird.

Ist keine Witwe/ kein Witwer vorhanden, gibt's keine Weiterzahlung der Rente über den Todesmonat hinaus.

Hallo Hoermchen, herzliches Beileid möchte ich Dir aussprechen. Die Rente wird noch für den Todesmonat belassen, sollte die Rente für den nächsten Monat schon auf dem Weg sein, wird diese zurückgefordert. Solltest Du noch unter 18 Jahre oder in Schul- bzw. Berufsausbildung sein, kannst Du Vollwaisenrente beantragen.

Wenn ich dich richtig verstehe ist deine Mutter verstorben und der Ehemann ist auch tot.

Dann wird die Rente ausschließlich für März gezahlt.

Danach geleistete Rentenzahlungen werden zuürck gefordert.

Was möchtest Du wissen?