Rentenversteuerung nachtraeglich?

4 Antworten

Dein Kanadischer Steuerberater hat das DBA zwischen Kanada und Deutschland nicht gelesen.

Artikel 18 Abs. 1 b des DBA sagt nämlich aus, dass Renten die aus einer gesetzlichen Rentenversicherung kommen, in dem Staat besteuert werden, aus dem sie gezahlt werden.

Du hast also Jahrelang in Kanada Steuern auf Einkünfte bezahlt, die dort nicht zu versteuern sind und musst nun zweifellos hier die gesetzlich geschuldete Steuer zahlen.

Ob da was auf dem Erlasswege möglich ist, in dem man Dir z. B. fiktiv die kanadische Steuer anrechnet, könnte man prüfen.

Auf jeden Fall solltest Du Deinen dortigen Berater in die Rocky schicken, oder ihm empfehlen auf Musher umzuschulen.

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Ich kann nur zu einem Aspekt etwas sagen:

Wenn Du in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtig bist (was Du beantragen kannst), ist der Grundfreibetrag von ca. 9.000,-€ steuerfrei. Voraussetzung ist, dass 90% Deines Welteinkommens aus D kommen.

Wenn Du allerdings nur beschränkt steuerpflichtig bist, entfällt der Grundfreibetrag und Du hast eine höhere Steuerlast.

Und im Übrigen sollte Dein Steuerberater das DBA D -Kanada schon lesen und verstehen können. Sonst nimm ihn in Regress.

1

Das Finanzamt Neubrandenburg hat Dich aufgefordert für die vergangenen Jahre eine EkSt- Erklärung abzugeben und das ist so auch rechtens. Denn deutsche Renten werden in Deutschland versteuert und nicht in Kanada. Da ich unterstelle, dass Du auch in Kanada noch Einkommen hast, gehörst Du zu dem Personenkreis, der in Deutschland nur beschränkt steuerpflichtig ist. Das hat zur Folge, dass Du nur einen geringen Freibetrag bei der EkSt-Erklärung geltend machen kannst. Zudem ist noch das Jahr des ersten Rentenbezuges aus Deutschland wichtig, denn danach berechnet sich der steuerfreie Betrag Deiner Rente. So gesehen wird die Nachforderung nicht so hoch ausfallen. Wenn möglich kannst Du dann auch Deine kanadischen Erklärungen nochmals aufleben lassen, denn die in Deutschland bezahlte Steuer wird in Kanada entweder berücksichtigt oder zumindest dem Progressionsvorbehalt unterworfen. Auch mußt Du damit rechnen, dass in Zukunft vom Finanazamt eine Steuervorauszahlung festgesetzt wird.

Man kann aber auch ganz einfach gar nichts tun.

1
@cats123

Nachdem die Rente aus Deutschland bezogen wird kann sie auch hier gepfändet werden. Das einzige was dann eintritt, wenn man nichts tut, dass die Verjährung zuschlägt, solange es das Finanzamt nur bei Aufforderungen zu Abgabe beläßt.

0

Was möchtest Du wissen?