Rentenversteuerung beim Umzu von Deutschland bzw. Italien nach Österreich

1 Antwort

Die Persions- udn Rentenkassen sind nicht unberechhenbar und der Vorteil der EU, man kann sein Geld einnahmen, wo man möchte.

Nur rechtzeitig die Neue Kontonummer angeben udn die alten konten noch offen halten, bis die Umstellung komplett erfolgt ist(wir hatten hier schon den Fall, dassjemand kein Geld bekommen hat, weil er das Konto zu früh aufgelöst hat).

Das ist aber leider das Ende der guten Nachrichten.

Die Renten werden fast immer dort besteuert, wo sie ausgezahlt werden.

Also die deutsche Rente in Deutschland.

Wenn man aber eben nicht mehr in Deutschland wohnt, dann gilt "beschränkte Steuerpflicht," wodurch z. B. der Grundfreibetrag wegfällt.

Es ist ernsthaft zu überlegen, ob man den Wohnsitz in Deutschland beibehält. Alternativ gibt es noch die Möglichkeit auf unbeschränkte Steuerpflicht in Deutschland.

Der Sachverhalt ist aber sehr sensibel, Du solltest einen Steuerberater aufsuchen, bevor Entscheidungen gefällt werden.

47
Wenn man aber eben nicht mehr in Deutschland wohnt, dann gilt "beschränkte Steuerpflicht," wodurch z. B. der Grundfreibetrag wegfällt.

Rettung naht jedoch, wenn man im Ausland keine weiteren Einkünfte hat oder zumindest fast keine weiteren. 90% müssen aus Deutschland sein.

Dann kann man sich auf Antrag wie ein unbeschränkt Steuerpflichtiger behandeln lassen, § 1 (3) EStG.

0

Gewerbe in Deutschland, Taetigkeit und Wohnsitz in Belgien

Hallo. Ich habe bereits mehrere Fragen im Forum gecheckt, die das Thema behandeln, finde aber keine 100%ige Antwort.

Ich habe seit Jahren ein Gewerbe (Grafikerin) in Deutschland gemeldet und ebenso auch einen Wohnsitz (bei meinen Eltern, eigentlich nur Postadresse). Ich habe seit laengerem jedoch ein "Buero" hier in Belgien (fester Wohnsitz, mehr als 180 Tage pro Jahr dort) Ich erziele keine weiteren Einkuenfte in Deutschland und Belgien. Alle Einkuenfte kommen aus freier Mitarbeit (von Kunden in BRD un BE).

Ich habe bislang meine Steuern (Kleinunternehmer, Umsatz nicht höher als 17.500 Euro, ich weise keine Umsatzsteuer auf meinen Rechnung aus, und habe meine Steuererklaerung bislang immer nur in Deutschland angegeben.

Kann ich weiterhin mein Gewerbe so weiterfuehren? Muss ich mein Gewerbe in Deutschland abmelden, da ich dort eigentlich nie bin und mich hier in Belgien selbstaendig machen? Kann ich einfach so weitermachen wie gehabt? Ich bin bei der Kuenstlersozialkasse angeschlossen und zahle in Deutschland meine Beitraege ...

Was muss ich beachten? Was ist sollte ich eines Jahre mehr als 17500 euro Umsatz haben

Vielen Dank fuer eure Antworten, Tips und Ratschlaege

...zur Frage

Firmensitz vs. Wohnsitz vs. Krankenversicherungspflicht

Hallo, ich bin nun schon seit längerem dabei herauszufinden, wie ich meine derzeitige Situation "richtig" angehe. Ich bin Deutsche und verlagere nun meinen Wohnsitz nach Belgien (Abmeldung in D). Ich will Gewerbe anmelden sowohl in Belgien als auch in Deutschland (e-commerce). Die Frage ist, wo ich das Hauptgewerbe anmelde und wo die Betriebsstätte. Meine derzeit letzte Information war, dass ich in Belgien das Hauptgewerbe anmelden muss, da ich dort meinen Wohnsitz bzw. gewöhnlichen Aufenthalt habe. In Deutschland bin ich ca. 1x im Monat (Wohnung meiner Mutter). Dies bedeutet dann auch, dass ich in Belgien sozial- und krankenversichert sein muss, d.h. alle meine deutschen Verträge kündigen muss. Soweit auch logisch. Aber was ist, wenn ich nun in 2 Jahren beschließe, meinen Wohnsitz wieder nach Deutschland zurückzuverlegen - muss ich das dann alles wieder ändern, d.h. aus der deutschen Betriebsstätte den Hauptsitz machen und aus dem belgischen Hauptsitz die Betriebsstätte? Und muss ich wieder alle Sozial - und Krankenversicherungen kündigen und mich erneut in D anmelden? Das macht für mich wenig Sinn, da man ja gerade durch lange Zugehörigkeit Vorteile hat (z.B. niedrigere Tarife in der KV durch niedriges Einstiegsalter). Und wenn es dann irgendwann so gut läuft, dass ich auf den Malediven wohnen will, dann muss ich meinen Firmensitz auch dorthin verlagern, Krankenversicherung etc. eingeschlossen? Erscheint mir wirklich nicht sehr sinnvoll... Gerne hätte ich gewusst, ob ich richtig liege oder es vielleicht doch eine Lösung gibt, die weniger administrativen Aufwand mit sich bringt für unser mobiles Zeitalter.

Vielen Dank im Voraus. Claudia

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?