Rentenpfaendung

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wieso hat man das Konto gesperrt und aus welchem Grund soll die Rente gepfändet werden?

Du hast einen Gläubiger.

Dieser Gläubiger hat einen Vollstreckbaren Titel.

Er hat aus diesem Grudn einen Pfändungs- udn Überweisungsbeschluss erwirkt.

Da die Pfändungfreigrenze, wie von @qtbasket schon richtig genannt, ca. 990,- Euro ist, besteht keine Gefahr, aber das Problem, Du bist in Brasilien.

Daher aknn man hier erstmal unterstellen, du hättest dort Einkünfte.

Ausserdem bist Du für die Kommunikation auf Fax udn Telefon, sowie Internet angewiesen.

Daher helfen Dir die besten Tipps, ehrlich gesagt relativ wenig.

Ausserdem mußt Du auch noch schnell sein (7 Tage frist).

Also ganz schnell am Dienstag mit der Bank telefonieren, ud denen den letzten Rentenbescheid faxen. ggf. mit einer eidesstattlichen versicherung, dass Du keine anderen Einkünfte hast.

Dann müßten die das Konto freigeben.

Sonst mußt Du zum nächsten Konsulat in Deiner Nähe und versuchen über die hier bei dem Amtsgericht eine Pfändungsschutzklage einzureichen.

Eine schwierige Situation.

Natürlich ist eine Pfändung grundsätzlich möglich, wenn ein Gläubiger einen Pfändungsbeschluss durchgesetzt hat. Das hat mit dem Aufenthaltsort nichts zu tun.

Es gelten natürlich die gesetzlich vorgeschriebenen Pfändungsfreigrenzen. Bis 989,99 Euro ist alles unpfändbar. Muss der Schuldner andere Personen unterhalten erhöhen sich die Beträge entsprechend.

Das geht bis zu einem Betrag von Euro 3026. Ab diesem Betrag kann nichts mehr in Anrechnung gebracht werden, d. h., alles was über diesen Betrag geht muss abgeführt werden.

Bei dieser Rentenhöhe ist nichts zu pfänden, ich würde mich auf einen Rechtsstreit einlassen weil Du ihn gewinnen wirst. Wer hat Dich gezwungen in Brasilien zu leben, das gibt es ja garnicht?

Was möchtest Du wissen?