Rentenerhöhung verpuffte, da Grundsicherung erhöhte Rente angerechnet hat, ist das korrekt gelaufen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Grundsicherung rechnet nun mal Einkünfte an, denn es sind nun mal Steuergelder von denen die Grundsicherung bezahlt wird. Und wenn die Rente steigt, wird auch der erhöhte Rentenbetrag angerechnet.

ja, denn wer erst nach der Rentenerhöhung seinen Grundsicherungsantrag gestellt hat, würde die ja auch voll angerechnet bekommen.

Solange seine Rente unter Grudnsicherung liegt, wird er es immer angerechnet bekommen.

Grundsicherung: Einkommenssteuer-Rückzahlung als Einkommen ?

Hallo, Jemand bezieht seit Januar Rente wegen voller Erwerbsminderung i.H.v. 350 Euro. Der Rest seines Einkommens ist aufstockende / ergänzende Grundsicherung. Letztes Jahr hat er vor Eintritt der Rente 6 Monate auf dem 1. Arbeitsmarkt gearbeitet und gibt nun eine Einkommenssteuer-Erklärung ab und erwartet eine Rückzahlung.

Frage: Da diese Rückzahlung sich auf das Jahr VOR dem Rentenbeginn und auch VOR dem ersten Bezug von Grundsicherung bezieht, ist sie demnach anzugeben und wird sie ihm also angerechnet bzw. abgezogen (wenn ja von wem)?

Ich bin der Meinung, dass es sich um Vermögen handelt, das er im Vorjahr erwirtschaftet hat. Außerdem liegt die Rückzahlung unter dem Selbstbehalt von 1600 Euro für Grundsicherungs-Bezieher.

Danke für jeden Hinweis.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?